Kraut & Rüben

fail

1. Es ist zu warm.
2. Mein Laptop rennt ständig in den Wald. Ohne Vorankündigung. Einfach – Zack! – Aus. Ich werde ein Kühlpad kaufen müssen. Mist.
Wenn ich an die kommende Woche denke – mit all den Terminen – möchte ich zusammen mit meinem Laptop in den Wald rennen. Auch ohne Kühlpad. Könnte es nicht schon ein-zwei Wochen später sein?
3. Ich mag Corel nicht mehr. Da habe ich nun sowohl den Painter X als auch PaintShop Photo Pro X3, und mit keinem davon kann ich arbeiten. Wenn mir nicht gerade alles um die Ohren fliegt, dann i-s-t … e-s … e-i-n-f-a-c-h … v-i-e-l … z-u … l-a-n-g-s-a-a-a-a-a-m…. äh… oh, jetzt wär ich fast eingeschlafen. Also auch Mist, denn immerhin haben wir dafür echtes Geld bezahlt, wohingegen das Adobe Photoshop Elements 7 freiwillig mit meinem Scanner hier Einzug hielt und einfach prima läuft…
4. Objektiv. Objektiv. Objektiv. – So ähnlich würde es klingen, würde man meine Gedanken hören können. Ja, ich brauche ein ordentliches Objektiv, das weiß ich ja schon länger. Aber welches? Ein ordentliches Tele, bildstabilisiert? Ein Reise-Zoom, womöglich? Für die eine Woche Urlaub, die wir jedes Jahr machen (und all unsere Ausflüge über’s Jahr verteilt)? Eine lichtstarke Festbrennweite? Ein tolles Weitwinkelobjektiv? Ein Makro?

Ihr ahnt es: Eigentlich brauche ich die alle… Das eine mehr, das andere weniger, ja, aber praktisch wär’s schon. Aber nun hab ich eins bestellt. Nach Tagen und Nächten und Träumen voller Objektive habe ich mich nun für eines entschieden. Bitte drückt die Daumen, daß es noch rechtzeitig vor dem Urlaub kommt, denn ich mußte es vorbestellen – Lieferzeit ungewiß. Um welches genau es sich handelt – darüber später mehr.
5. Wie lange braucht eigentlich ein Paket aus Großbritannien hierher? Weiß das jemand? Luftpost und so? Ich habe nämlich ein tolles, altes, interessantes, überaus praktisches, aufregendes und hoffentlich dichtes Etwas ersteigert. Und zwar günstig. Sollte das Teil hier eintreffen, intakt und komplett sein, ich damit zurechtkommen und tatsächlich und buchstäblich Vorzeigbares damit basteln können, dann, ja dann – gibt es darüber natürlich auch etwas zu lesen, hier, an dieser Stelle…
6. Kennt ihr das? Ihr seid plötzlich tierisch unzufrieden, mit allem? Mit euch selbst, mit dem was ihr macht und mit dem, was ihr nicht macht, und mit der Welt und überhaupt? Gut. Oder vielmehr nicht gut, das ist nämlich ein fieses Gefühl… als würde man nie wieder froh werden… (Dementoren anwesend?)
7. Püppchen ist wieder da. Ich hinke ja ziemlich hinterher mit meinen Projekt 52 – Beiträgen, und heute wollte ich mich schon dranmachen und einen Püppchen-Abschieds-Artikel schreiben. Sie war nämlich seit einiger Zeit spurlos verschwunden. Keine Lösegeldforderungen, nix. Einfach weg.  Aber nun ist sie wieder da. Mein lieber Mann fand sie vorhin – unter dem Garderobenschränkchen…

8. So. Und dies hier, um ein wenig für Abkühlung zu sorgen:

Projekt 52 | 16 „Mutprobe“

Diesmal stand eine Mutprobe“ für Sari’s Projekt 52 auf dem Programm. Ich bin ja nicht für sowas zu haben, aber Püppchen war gleich begeistert:

„Oh bittebittebitte kann ich irgendwas mit Feuer machen, ja?“ – hör ich sie noch. Ich so: „Spinnst du? Geht’s noch?!“ (Pädagogisch, nicht?)

Und schlug vor, stattdessen vielleicht so etwas mit erzieherischem Mehrwert zu machen: Alle Freunde von Püppchen sind voll auf Hanf* und sie ist die einzige, die mutig genug ist, NEIN zu sagen und somit dem Gruppenzwang zu widerstehen – Ta-daa!

Doch während ich mir den Erfolg noch in den schönsten Farben und Texturen ausmalte, war Püppchen längst weg. Und das im Nordhäuser Stadtpark! Wo doch jeder weiß, daß hier kreuzgefährliche, verrostete Stümpfe ehemaliger Laternen herumwälgern, aus denen obendrein auch noch Stromkabel hervorquellen!

Mit schreckgeweiteten Augen sah ich, was Püppchen da tat, zu keinem klaren Gedanken mehr fähig, drückte ich automatisch den Auslöser:

pueppchen_mutprobe-2

*Hanf-WOLLE ist hier natürlich gemeint, für Hanf-Socken zum Beispiel (ist ja schließlich ein Bildungsblog!)

Projekt 52 | 17.52 „Flower Power“

Das geht ja wie’s Brezelbacken! – werden Sie jetzt vielleicht denken.

Denn schon kommt der nächste Beitrag zu Saris Projekt 52, Püppchen hat darauf bestanden, ihn gleich hinterher zu schicken, man wüßte schließlich nie, was sonst wieder dazwischen kommt… naja, manchmal unkt sie ganz gerne. (Von wem hat sie das nur?)

Egal.

„Flower Power“ war also angesagt.

Make love – not war! – verkündete ich fröhlich. Püppchen bestand jedoch darauf, es auf ihre Weise zu interpretieren.

Also bitteschön:

pueppchen_flowerpower-2

Projekt 52 | 16.10 „Kunterbunt“

Zu spät, zu spät, ich weiß, ich weiß.

Ich schiebe es heute mal auf …

…die Ölpest
…meine zerschossene Festplatte
…den Elternversammlungstermin im Kindergarten
…das noch immer langsam vor sich hin dröppelnde Zwergkrallenfroschaquarium.

Und zwar in dieser Reihenfolge.

Nichtsdestotrotz – oder, wie wir Inselbewohner sagen würden – nevertheless: Hier ist es.

Und nicht nur das, nein, Püppchen ließ es sich nicht nehmen, alle drei fehlenden Themen für Saris Projekt 52 innerhalb einer Viertelstunde abzuarbeiten. Und ich sag noch: Püppchen! – sag ich. Wird das nicht zu anstrengend? (Pädagogisch, nicht?) Aber nüscht, sie ließ sich einfach nicht bremsen.

Obwohl… so ganz trifft diese Farbkombi den Begriff  „Kunterbunt“ ja gar nicht…. aber verraten Sie’s ihr nicht, ja?

pueppchen_kunterbunt-2

Projekt 52 | 15.10 „Licht und Schatten“

Wir erinnern uns.. am Wochenende hatten wir einen Ausflug geplant, der uns in einen Streichelzoo mit Abenteuerspielplatz führen sollte. Doch dann kam alles ganz anders… Erst wollte Püppchen hoch hinaus und dann mußte sie feststellen, daß – wie so oft im Leben – Licht und Schatten meist dicht beieinander liegen. (Rein physikalisch ist das schon so, aber das nur nebenbei… )

Als ich sie nämlich von ihrem Klettergerüst gepflückt hatte und sie und die Rüben und wir wieder im warmen Auto saßen, beschlossen wir, doch noch einen kleinen Ausflug zu machen. Und so fuhren wir zur nahe gelegenen Burgruine Hohnstein.

Für Püppchen war es das erste Mal und dementsprechend begeistert war sie auch von all den alten Mauern, dem tiefen Brunnen, der Aussicht und den von Moos bedeckten Felsen.

Sie flitzte hin und her und es gab kein Halten mehr. Plötzlich entdeckte sie eine Schatztruhe! „Projekt 52 | 15.10 „Licht und Schatten““ weiterlesen

Projekt 52 | 14.10 „Osterfreuden“

Und weiter geht es…

„Osterfreuden“ hieß das letzte Thema bei Saris Projekt 52. Doch was soll ich sagen: Ostern ist vorbei. Alle Eier sind gesucht, der Osterstrauch ist verblüht, das Osterkörbchen schießt ins Kraut. Es hilft nix, Püppchen muß ran und retten, was zu retten ist. Auch das gehört zu Ostern, oder?

pueppchenbild_800px_02

Projekt 52 | 13.10 „Hoch hinaus“

Wir haben noch zwei Themen zu beackern, bis morgen schon das nächste kommt, also Auf! Auf! – Herrschaften, das geht alles von Ihrer Zeit ab!

Heute, an diesem wunderschönen Frühlingstag… Moment. Ich fange noch einmal an.

Heute, an diesem kühlen, bewölkten, windigen Frühlingstag, wollten wir mit unseren Rüben in einen nahegelegenen Streichelzoo. Alle waren aufgeregt, jeder malte sich in den tollsten Farben aus, wie es wohl sein würde, endlich wieder die Schafe, Kaninchen, Gänse, Stachelschweine zu sehen und über den Abenteuerspielplatz zu streifen. Nach einer Viertelstunde Autofahrt, oder mehr oder weniger, kamen wir an und… es war zu. Saison beginnt.. irgendwann. Vermutlich nächste Woche. „Projekt 52 | 13.10 „Hoch hinaus““ weiterlesen

Projekt 52 | 12.10 „Verwandtschaft“

Oh je, bin ich diesmal weit hinterher… Heute hab ich nun endlich die Bilder für die letzten beiden Projekt52-Beiträge gemacht und anschließend bemerkt, daß ich eigentlich drei Bilder gebraucht hätte! Wie die Zeit vergeht…

Das Thema „Verwandtschaft“ ist ja ein leidiges. Man hat sie einfach. Das mag gut oder schlecht sein, man wird jedenfalls nicht gefragt. Püppchen äußert sich ja nicht über ihre Familie. Da schweigt sie eisern. Keine Ahnung, warum…

Als ich ihr verkündete, daß diesmal „Verwandtschaft“ als Thema gezogen worden war, kräuselte sie nur ihre Lippen und verschwand in der Stube. Man hörte es eine Weile rumpeln und rumoren, dann hielt ich es nicht mehr aus und ging zu ihr hinein.

Was ich da sah, ließ mir das Blut in den Adern gefrieren… „Projekt 52 | 12.10 „Verwandtschaft““ weiterlesen

Projekt 52 | 11.10 „Coffee time“

Die letzten Tage waren geprägt von ausgeprägter (quasi Doppelprägung) Blogblogblockade, leichter Frühjahrsmüdigkeit, mittelschweren Depressionen und … Wut.

Daher gab es hier nicht allzuviel zu lesen, außer natürlich dem Aufruf zum Mitzeichnen der Petition, dem eine ganze Menge Leser folgten und sogar einige Blogger selbst Beiträge dazu verfaßten und deren Leser daraufhin ebenfalls diese wichtige Petition mitzeichneten. Aber dazu schreibe ich morgen noch etwas ausführlicher…ich bin jedenfalls immer noch begeistert.

Was hat das mit unserem Wochenthema zu tun? Nichts. Aber es hat etwas mit dem letzten Wochenthema zu tun, denn ich hänge ganz schön hinterher….

Mit mieser Laune macht ja bekanntlich gar nix Spaß. Man mag nicht rausgehen, man mag nicht drinne sitzen, nichts gelingt, alles ist doof, die Kinder sind zu laut, die Lieblingskamera ist zu klein, die Traumkamera zu teuer, der Kopf ist zu, die Nase voll, kurz – alles blöd. „Projekt 52 | 11.10 „Coffee time““ weiterlesen

Projekt 52 | 09.10 „Auf Achse“

Ja – es ist schon spät. Nein – eigentlich sollte mein Projekt52-Beitrag immer pünktlich hier erscheinen. Doch – das hatte ich mir ganz fest vorgenommen, aber… Was solls.

Diesmal durfte Püppchen selbst entscheiden. (Pädagogisch, nicht?)

Ach, ich will ja nicht jammern, bestimmt war es so besser, denn wer weiß, ob es sonst nicht noch länger gedauert hätte, zumal „Auf Achse“ ja jetzt nicht so das Thema für jemanden ist, der lieber daheim bleibt. (Außer vielleicht im Sommer, aber das… dauert ja noch)

Gut, ich will nicht lange drumherum reden, schauen Sie sich bitte dies hier an:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich bin nun am Überlegen, ob nicht einige logopädische Sitzungen die hobbypsychologische Therapie ergänzen sollten…

Projekt 52 | 08.10 „Wärme“

Auweia.. Schon wieder ist es passiert… Das neue Wochenthema ist schon bekannt und ich sitze hier und bastele noch am vorigen herum…

Nun ja. Obwohl „Wärme“ ja eigentlich ein Thema ist, zu dem mir allerhand einfällt. Ich wurde einmal als „Mensch ohne eigenen Kreislauf“ betitelt. Und das nicht zu Unrecht.

Aber es geht hier ja nicht um mich. Püppchen drängelte eine ganze Woche lang, ich solle sie auf einer warmen Heizung liegend ablichten.

Ich darauf so: „Na toll.“ (Pädagogisch, nicht?)

Jedenfalls habe diesmal ICH mich schlichtweg geweigert. Und erst heute früh, vorhin quasi, vor einer guten Stunde, kam die rettende Idee. Heute wurden nämlich unsere Jungs zum Baden verdonnert. Stimmt eigentlich nicht ganz, Baden an sich finden sie ja toll. Aber daß auch Haarewaschen auf dem Programm stand…! „Projekt 52 | 08.10 „Wärme““ weiterlesen

Projekt 52 | 07.10 „All you need is love“

Diesmal hab ich mich wirklich schwer getan mit dem Wochenthema.

„All you need is love“ – und das Ganze umsetzen mit Püppchen?

Wo sie doch nicht liiert ist. Und eigentlich auch noch viel zu jung… Dann dachte ich, ich könne ja ein Bild von ihr machen, wie sie gerade hingebungsvoll diesem Song lauscht… vor meiner alten Kenwood-Anlage.

Aber dazu überreden ließ sie sich nicht.

„Neee, das ist nichts für mich, nicht meine Musikrichtung, und dann noch vor diesem Hifi-Ungetüm, das kann ja nicht mal mp3… bla bla bla…“

Ich darauf so: „Na und? Dafür kann sie auch Schallplatten…!“ (Pädagogisch, nicht?)

Jedenfalls ging das die ganze Woche so.

Aber was glauben Sie, wen ich gestern abend „ertappt“ habe. Im Dunkeln. Unter dem Bett. Nur die Salzkristallleuchte leuchtete gemütlich.

Püppchen!

Und in welche Lektüre war sie vertieft? Zugegeben, es ist schwer zu erkennen, die ungünstigen Lichtverhältnisse… Sie wissen schon…

Aber – sehen Sie selbst:

Projekt 52 | 06.10 „Süchtig danach!“

Und ich sag noch: „Püppchen!“ – sag ich. „Mach das JA nicht!“

Aber auf mich hört ja niemand. Dabei weiß doch jeder, wie so etwas enden kann…

Es begann ja alles ganz harmlos. Am Anfang fragte sie schüchtern, ob sie „nicht mal etwas länger aufbleiben kann“. Naja, sie wollte irgendeinen Film mit uns gemeinsam anschauen. Irgendwann gab ich nach – bin ja kein Unmensch. Doch dann wollte sie immer öfter bis spät in die Nacht hinein aufbleiben. Gruselig sollten die Filme sein, so richtig zum Fürchten.

Und ich sag noch: „Nee, Püppchen. Kuck mal, nur weil DU dir gerne Horrorstreifen reintust, fangen WIR doch jetzt nicht an, uns irgendwelche Casting-Shows anzuschauen. Vergiß es!“ – Pädagogisch, nicht?

„Projekt 52 | 06.10 „Süchtig danach!““ weiterlesen

Projekt 52 | 05.10 „Die Farbe Grün“

Farben an sich sind ja heutzutage gar nicht mehr wegzudenken.

Ohne Farbe – machen wir uns nix vor – wäre das Leben weitaus weniger bunt.

Nun ist ja „Die Farbe Grün“ nicht gerade eine meiner Lieblingsfarben, wohl aber das Thema dieser Woche in Saris Projekt 52. Also stellen wir uns der Herausforderung.

Letzten Sonntag rückte ich also so eher beiläufig mit dem neuen Wochenthema heraus und Püppchen fing gleich an, Vorschläge zu machen. Na, kann sie ja ruhig, aber was nun kam, war wirklich lächerlich: Grün wäre ja so toll, sie würde sich jetzt gleich direkt mit grünem Faschings-Haarspray grün färben und anschließend sollte ich sie knipsen, wie sie in einer grünen Tupperdose grüne Gurken äße.

Ich so: „Nö.“ (Pädagogisch, nicht?) „Projekt 52 | 05.10 „Die Farbe Grün““ weiterlesen

Projekt 52 | 04.10 „Wind & Wetter“

Es soll ja gesund sein, abhärten und den Kreislauf in Schwung bringen:

Bei „Wind und Wetter“ raus aus dem Haus, raus an die frische Luft.

Als Püppchen vom Motto dieser Woche hörte, fing sie gleich an zu maulen:

„Toll, Wind und Wetter, heißt das, ich muß die ganze Zeit durch den Regen latschen, vielleicht noch vom Sturm peitschen lassen, bis meine schöne Wolle komplett durchnäßt ist?“

Naja, so ging das jedenfalls die ganze Woche. Ich hatte schon befürchtet, daß ich gar nix abgeben kann zu diesem Thema.

Heute früh aber, als Püppchen aus dem Fenster sah… „Projekt 52 | 04.10 „Wind & Wetter““ weiterlesen