Das Bild hängt – 3

Kundenbilder

Als ich vor einiger Zeit die folgenden lieben Worte in einem Kommentar unter einem meiner Bilder las – „Kann ich nur empfehlen haben auch Fotos bei dir gemacht und sie zieren die Wände. Weiter so echt tolle Bilder“ – antwortete ich: „Oh schön, danke, das hör ich gern! Habt Ihr vielleicht sogar ein Bild vom Bild an der Wand, was ich hier zeigen darf? Dann immer her damit…  Liebe Grüße…“

Kurz darauf trudelten diese hübschen Bilder bei mir ein, ich hab sie zum Hier-Zeigen in eine Collage gebastelt, schaut mal:

Kundenbilder
Kundenbilder

Hach, schön, ich freu mich wirklich immer sehr, wenn ich sehe, daß meine Bilder bei Euch nicht nur in der Schublade verstauben, sondern gezeigt werden und dazu gehören – denn genau das ist es, was ich mir wünsche. Und Ihr seht, das Bild muß gar nicht immer „hängen“, es darf auch liegen, stehen oder mit Bär und Häschen kuscheln!

Danke für’s Bilder-Schicken und Zeigen-Dürfen!

Habt Ihr auch Bilder von Bildern, die ich für Euch machen durfte? Dann zeigt sie doch, schickt sie mir per Mail oder auf Facebook per PN, und wer weiß, vielleicht kann ich bald den 4., 5. und 6. Teil von „Das Bild hängt“ schreiben? Ich freu mich drauf! :)

 

Ein Fotopuzzle wie aus dem Bilderbuch…

Fotopuzzle "Herbstmorgen"

…finde ich. Gestern kam es hier wohlbehalten an: Mein Fotopuzzle von fotopuzzle.de, die mir freundlicherweise gleich zwei Gutscheine für jeweils ein 1.000er Puzzle inkl. Versand zur Verfügung gestellt hatten. Einen Gutschein für mich, zum Testen und Berichten, und einen Gutschein zur Verlosung unter meinen lieben Lesern.

 

Gestaltung und Bestellvorgang

Die Gestaltung des Puzzles ging zügig und absolut unproblematisch. Einfach das gewünschte Produkt und die Teilezahl auswählen, ein Foto hochladen (sich dabei nicht davon verwirren lassen, daß der Fortschrittsbalken nix anzeigt, der Upload funktioniert trotzdem), je nach Bild-Format den zu druckenden Ausschnitt wählen, die Schachtel gestalten, hierbei kann man aus den Bereichen „Geschenk“, „Klassisch“ und „Themen“ mit wiederum jeweils verschiedenen Farben und Motiven wählen. Ich habe mich für „Geschenk braun II“ entschieden, weil es farblich so gut zum Motiv paßte. Da die Vorschau in Echtzeit erfolgt, bekommt man gleich einen Eindruck vom fertigen Produkt. Nun noch einen Titel angeben, welcher je nach gewähltem Schachtel-Design ober- oder unterhalb des Motivs erscheint.

fotopuzzle.de

Im nächsten Schritt kann man noch einmal Motiv und Schachtel in einer Vorschau überprüfen und gegebenenfalls ändern. Ist alles okay, klickt man auf „In den Warenkorb“, worauf ein Fenster erscheint mit der Möglichkeit, gleich noch den passenden Alu-Rahmen dazu zu bestellen. Kann man machen, muß man aber nicht, dann weiter zur Kasse. Hier kann man nun seinen Gutschein-Code eingeben (Nicht vergessen!). Hat man seine Adressdaten und seine Zahlungsweise (Paypal, Kreditkarte, Rechnung etc.)  eingegeben bzw. ausgewählt, hat man es auch schon geschafft und kann sich nun auf sein Puzzle freuen. Eine gute Woche heißt es nun warten.

Übrigens kann man auch eine Collage mit mehreren Fotos gestalten, indem man den Collagen-Designer benutzt, hier kann man aus 10 einfachen und 12 Designer-Vorlagen das für sich Passende wählen, seine Bilder und eigenen Text einfügen und hat damit vielleicht schon das passende Weihnachtsgeschenk für die liebe (!) Verwandtschaft gefunden…

 

Das Puzzle ist da

Gespannt  packte ich also gestern mein großes Puzzle-Paket aus und auf den ersten Blick war klar: Genauso hatte ich es mir vogestellt. Das Motiv „Herbstmorgen“ – eins meiner neuesten Bilder – prangt auf der großen, stabilen Schachtel, die Farben sehen genauso aus, wie sie sollen, jedes kleine Blättchen, jeder Grashalm und auch die Grunge-Textur… alles bestens. Und es ist ein stattliches 1.000 Teile-Puzzle, das war mir wichtig, schließlich muß man ja auch merken, daß man puzzelt. Die meisten anderen Anbieter halten ja leider schon ein in knapp 200 Teile „zerlegtes“ Bild für ein richtiges Puzzle… damit kann man einen echten Puzzle-Fan wie mich natürlich nicht locken, denn während man noch dabei ist zu überlegen, ob man wieder einmal mit dem Rand oder doch lieber mit dem Baum oben rechts beginnt, ist das Puzzle schon fertig .. ;)

Ein Blick ins Innere der Schachtel, genauer in die Plastiktüte, welche die 1.000 Teile enthält, zeigt, daß sich die Formenvielfalt der einzelnen Puzzleteile sehen lassen kann. Einige Teile steckten noch zusammen, so konnte man bereits erkennen, daß auch die Paßform gut ist. Ein wenig Vorsicht ist geboten, wenn man diese Teile voneinander trennen will, da bei manchen die 1,9mm dicke Puzzlepappe nicht ganz durchgestanzt ist und diese sonst an der Rückseite ganz leicht einreißt. Nicht weiter schlimm und – sollte es dennoch passieren – von der Vorderseite her auch nicht sichtbar. Natürlich kann man diese Teile auch gleich so zusammen lassen, dann hat man bereits einen Anfang (für Puzzle-Freaks keine Option, ich weiß… ) Damit man auch langfristig Freude an seinem Puzzle hat, dient eine aufkaschierte Schutzfolie dem Schutz des Motivs vor Fingerabdrücken, Kratzern, Ausbleichen und Wasserspritzern.

 

Fotopuzzle "Herbstmorgen"

 

Das fertige Puzzle wird übrigens ca. 48 x 64 cm groß sein. Mal schauen, wann ich dazu komme und wie lange ich brauchen werde, ganz so leicht dürfte es nicht werden. Das fertige Puzzle zeige ich euch dann natürlich auch noch, versprochen.

Und bevor ich es vergesse:

Bis morgen Mittag könnt ihr noch hier im Blog am Gewinnspiel teilnehmen und selbst einen Gutschein für solch‘ ein tolles Fotopuzzle gewinnen, und solltet ihr selbst keine Puzzle-Fans sein (sowas soll es ja geben), dann sagt es schnell noch weiter… 

Viel Spaß und allen Teilnehmern viel Glück! Morgen erfolgt die Verlosung! teddy3:

 

 

 

Ginkgo

GinkgoGINKGO BILOBA

Dieses Baums Blatt, der von Osten
Meinem Garten anvertraut,
Giebt geheimen Sinn zu kosten,
Wie’s den Wissenden erbaut.

Ist es Ein lebendig Wesen,
Das sich in sich selbst getrennt,
Sind es zwey die sich erlesen,
Daß man sie als Eines kennt.

Solche Frage zu erwiedern
Fand ich wohl den rechten Sinn,
Fühlst du nicht an meinen Liedern
Daß ich Eins und doppelt bin.

(Johann Wolfgang v. Goethe)

Nun, mittlerweile dürften auch die letzten Ginkgo-Blätter von den Bäumen gefallen sein, diese Bilder entstanden bereits im September…

Ach ja… und ich sehe gerade, ich habe es wieder einmal geschafft, die beiden Buchstaben zu vertauschen… *hüstel*… bin dann mal weg, die Collage ändern. ;)

Eine Frage des Standpunktes

standpunkt_collage_900x600px

… ist das Stöckchen, welches ich bei Katja vor ein paar Tagen aufsammelte. Die Bilder dazu machte ich vor zwei Tagen, gleich draußen auf unserem Balkon.

Gefunden hat Katja die Aktion bei Rüdiger, der es wiederum von Renee hat, welche mir bis jetzt noch gar nicht bekannt war… glaube ich.

Also…

… es geht darum: von einem beliebigen Standpunkt aus mache ein Bild zur rechten Seite, eins zur linken Seite, eins nach oben, eins nach unten, eins nach vorn und eins nach hinten.
Du stehst im Mittelpunkt und alles dreht sich diesmal um dich …

Die sechs Bilder werden dann in ein 1:1 (300 x 300 pixel) Format beschnitten, in scharz/weiß gewandelt und wie folgt als ein neues Bild (Hintergrund: 900 x 600 pixel) zusammengefügt:
obere Reihe: rechts, oben, vorne
untere Reihe: links, unten, hinten

So steht es geschrieben. Bei Renee. Weil ich aber mal wieder nur die Hälfte gelesen und schnell alles zusammengebastelt hatte, hatte ich erst einmal ein Bild, was … nun ja… anders aussah. Etwas. Zu sehen oben en miniature…

Hier nun aber das Richtige:

Zugegeben, es ist ein „altes“ Stöckchen, von Anfang März, doch ich denke, das macht nix, und vielleicht schnappt es sich ja noch der ein oder andere…. Viel Spaß dabei!

Projekt 52 | 39 „Zauberei“

projekt52_09

Diesmal geht es magisch zu in Saris „Projekt 52“.

Das ist gut, denn wie ja jeder weiß: ohne Magie geht es nicht.

„Zauberei“ also. Nach einigen Tagen des Zauderns und Zögerns mußte ich  heute nun ganz plötzlich an meinen alten Zauberer denken. Ich hatte ihn vor vielen Jahren einmal am Stand eines mittelalterlichen Marktes entdeckt. Da er vor den lieben Rüben in Sicherheit gebracht werden mußte, fristet er nun schon lange Zeit sein Dasein in meinem alten Hifi-Schrank, dort, direkt unter meiner guten, alten Kenwood-Anlage, in einem kleinen, geheimnisvollen Fach, welches … aber das ist natürlich geheim.

Heute morgen nun erblickte er also  wieder das Tageslicht. „Projekt 52 | 39 „Zauberei““ weiterlesen