Und sonst so?

Mensch, ist das ruhig hier… und die letzten Kommentare meiner lieben Leser sind auch noch nicht beantwortet (mach ich aber gleich!)… die NaNoWriMo-Geschichte ruht in ihrer virtuellen Schublade, die letzte Blogrunde ist auch schon ein Weilchen her… hmmm.

Aber so ist es eben, nicht? Es gab in den vergangenen Wochen Dinge, die mich sehr beschäftigten, die mir regelrecht Albträume verursachten. Es gab Unfälle, Krankheitsfälle und einen Todesfall, und auch, wenn dies meine Familie und mich glücklicherweise nicht direkt betraf – ganz spurlos geht so etwas nicht an mir vorüber.

Außerdem gibt es Dinge, über die ich nur zu gerne schreiben wollen würde, wenn es nicht diverse Gründe gäbe, die mich genau daran hindern. Schwierig, aber gewissermaßen auch eine Frage der Zeit, die noch vergehen muß, bevor ich dann vielleicht doch noch darüber berichte.

Und dann war da auch noch unser Kater, über den ich hier längst schreiben wollte. Ich werde es kurz machen, weil es schon recht spät ist: Er hat sich wunderbar hier eingelebt, ist ein total netter Kater (und ja, er ist eine ziemliche Freßmaschine, aber das bleibt unter uns, ja?).

Ach ja, und sein Name ist… Imhotep. Ich habe mal ein kurzes Video zusammengeschnitten, aus Handy-Schnappschüssen und ad hoc-Video-Aufnahmen, also verzeiht die etwas lausige Qualität. Ein paar schöne Kater-Portraits werde ich demnächst mal zeigen, versprochen:

 

 
 

 

Ach ja… mittlerweile hat er fast ein Kilo zugenommen (er war ziemlich abgemagert, als er zu uns gekommen war), wir haben einen fiesen Bandwurm besiegt (das war obereklig, könnt ihr glauben!) und seine Impfungen hat er inzwischen auch bekommen. Er liebt sein (Renn-)Mäuse-Kino, schläft gerne auf der muggelig-warmen Aquarienabdeckleuchte und verschwindet ab und zu unter unserem Bett. Wir haben keine Ahnung, was er dort tut.  Und eigentlich wollte ich auch einige Katze-im-Schnee-Bilder zeigen, aber nö. Herr Imhotep geht nur hinaus auf den Balkon, wenn ihm danach ist, und das ist es nicht oft.

So weit, so gut.

PS: Fast noch vergessen… das Video am Ende des Videos… findet ihr hier… bei der Wauzelwelt: „Toben im Schnee“ … ;)

12 Antworten auf „Und sonst so?“

    1. Danke, danke…. ich habe ihm das alles so vorgelesen, und er hat zustimmend genickt. (Nur, daß die zukünftige Weltherrscherin Fan von ihm ist, habe ich mal vorsichtshalber… ähm… weggelassen, damit er nicht völlig abhebt…!)

      Liebe Grüße, und ganz viele Tätschel für die fiese Finger-Geschichte..

      (Oh, merke gerade, daß irgendein Update bewirkt hat, daß meine Smileys und Büldchens sich hier nicht mehr einfügen lassen… Mist.)

  1. Ahhh, sehr schön. Cat-Content geht immer :D Über die Herkunft des Namens musste ich mich -auch wenn es einen leisen Verdacht gab- erst einmal bei Wikipedia schlau(er) machen. Wie kam der Racker denn zu dem Namen?

    1. „Imhotep“ war einer der ersten Namen, die mir eingefallen waren. Naja, und dann war da noch die Assoziation Katze – Ägypten, und ich hatte gelesen, daß der Name aus dem Altägyptischen stammt und für „der in Frieden kommt“ steht.
      Das paßte einfach.
      Und außerdem… klingt es IMHO einfach gut, wenn man ihn damit laut ruft (vergleichbar mit dem Ikea-Test bei der Vornamenwahl für Babys… ;) )

      Liebe Grüße…

  2. Wie toll, dass Imhotep sich so gut bei euch eingelebt hat. Oder besser: ihr euch daran gewöhnt habt. Er war schließlich von Anfang an der Meinung, dass er bei euch richtig ist. ;-) Weiterhin alles gute für euch und diesen roten Prachtkater. :-) .

    1. Lieben Dank… ja, ich glaube tatsächlich, daß er uns ziemlich bewußt ausgesucht hat, und es ist irgendwie total verrückt, wie selbstverständlich es mittlerweile für uns alle ist, daß er hier mit uns wohnt (für ihn war es das ja sofort)…

      Liebe Grüße…

  3. Was für ein schöner Kater und wie gut, dass ihr euch schon so aneinander gewöhnt habt. :)

    Das, was du über Unfälle etc. schreibst klingt dafür nicht so gut. Ich hoffe, du bist / ihr seid alle ok!

    Liebe Grüße, schön wieder mal von dir zu lesen! :baerchenpaerchen:

    1. Huhu, liebe Katja… ja, uns geht es soweit gut… ich hoffe, daß ich in den nächsten Tagen etwas Zeit finde, dann schreibe ich dir nochmal direkt… (habe es ja bisher nicht mal geschafft, mich für die tolle Urlaubskarte zu bedanken… *schäm* … also lieben Dank, sie ist klasse und hat einen prima Platz an meiner kleinen neuen Pinnwand bekommen…).

      Liebe Grüße und bis-ganz-hoffentlich-bald-per-Mail

  4. Huhu, das ist aber schön, wieder von Dir zu lesen! Was für ein hübscher Kater Euer Imhotep ist – ich bin sicher er wußte ganz genau, vor welcher Tür er sich vor einigen Wochen wartend niederließ! Es ist toll, dass er sich so prima eingelebt hat.
    Und sonst: Ich maile Dir mal wieder…
    Liebe Grüße an Euch alle von uns allen!
    Silke

Kommentare sind geschlossen.