Sport ist Mord! Oder: Frau Magrat läuft.

Schnauf…ächz…. prust… Wer hätte das gedacht…. Ich jedenfalls nicht.

Seit etwas über einer Woche laufen wir. Also Running. Oder Jogging. Wobei das im Moment noch mehr so eine Art hurtiges Walking ist. Egal. Wurscht. Wenn man – wie ich – immer der Meinung war, daß man nie nie nie niemals freiwillig Sport oder auch nur etwas annähernd Sportliches machen würde, dann kommt es auf derartige Begrifflichkeiten einfach nicht an.

Dabei gab es sogar eine Zeit in einem meiner früheren Leben, da hatte ich Dinge wie Biomechanik, Trainings- und Bewegungslehre sogar in der Ausbildung. So richtig Spaß hatte ich aber nicht wirklich daran. Ich schiebe es auf den miesen Schulsport früher (nicht, daß der heute besser wäre!).

Und woher nun der Sinneswandel? Naja. Wenn man irgendwann plötzlich merkt, daß man sich nicht wirklich wohl fühlt, daß man viel zu schnell aus der Puste kommt, daß man ja eigentlich viel zu viel Zeit am Rechner verbringt… dann macht das irgendwann keinen Spaß mehr. Dann weiß man, man muß etwas tun. Fitneß-Studio geht gar nicht, klar. Schwimmen… wäre zwar nicht schlecht, kostet aber eine Menge Geld und ist sicher auch nicht gerade gesund, wenn man empfindliche Haut hat. Fahrrad… okay… hmmm. Ab und zu mal aufs Trampolin, etwas hopsen, springen, auf der Stelle laufen… das tat mir schon echt gut.

Nachdem ich aber gesehen und gehört hatte, mit welcher Begeisterung und Überzeugung meine Schulfreundin bei unserem letzten Treffen davon erzählte, wie das Laufen sie selbst und eigentlich auch irgendwie ihr Leben positiv verändert hatte und ich förmlich spüren konnte, wie gut ihr das tat, stand fest: Das will ich auch. Jetzt. Gleich. Oder wenigstens so schnell wie möglich. Diesmal sollte es kein „Das müssen wir mal machen…“ geben. Diesmal würde ich es durchziehen. Jawoll.

Als Erstes wurden Laufschuhe bestellt. Eine alte Sporthose (aus diesem anderen Leben, ihr wißt) hatte ich noch und dazu ein T-Shirt – und es konnte losgehen. Seitdem bin ich fünfmal gelaufen. Das klingt jetzt noch nicht so dolle, aber es ist ein Anfang. Schön langsam… Strecken von ca. 2 Kilometern… ein Stück laufen, ein Stück gehen. Auf die Atmung achten… eigentlich das Wichtigste, Asthma und so. Und es fängt langsam an, Spaß zu machen.

Motivierend wirkt natürlich auch das Handy in der Armtasche mit der installierten Lauf-App, welches jeden meiner Schritte und per GPS meine Strecken aufzeichnet. Das schaut dann ungefähr so aus:


 

Ach ja… vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen… ich laufe mit diesen Schuhen: Brooks Adrenaline ASR*. Die passen perfekt… ich habe sie – wie für Laufschuhe oft empfohlen – eine Nummer größer bestellt.

 

Nach den ersten Kilometern...
Nach den ersten Kilometern…

 

So. Nun heißt es dranbleiben und weiterlaufen. Muß ja nicht gleich ein Marathon werden, nicht? Ab und an werde ich bestimmt wieder berichten, spätestens dann, wenn ich meine erste Runde ohne Pause durchgelaufen bin und hinterher noch lebe… Drückt die Daumen, ja?

Und wenn ihr noch ein paar gute Lauftips habt oder gute (anfänger-geeignete) Strecken rund um Nordhausen und Umgebung kennt, dann raus damit!

 

[box type=“info“] *Affiliate-Link Wenn ihr hier klickt und bei Amazon etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision. Euch kostet es keinen Cent mehr, aber mein Dank ist euch gewiss! :)[/box]

 

 

 

 

 

 

9 Antworten auf „Sport ist Mord! Oder: Frau Magrat läuft.“

  1. Oh klasse! Ich erinnere mich noch als du irgendwann dein Wii Fit Alter veröffentlicht hast. Daher Hut ab für die ganz neue Mandy 2.0 mit Laufschuhen und Lauf-App! :)

    Ich drücke die Daumen für’s Durchhalten und finde es mega, dass du ohne es zu zergrübeln einfach losgelegt hast! :baerchenpaerchen:

    1. Hihi… ja… damals… als ich noch 73 war.. ;)
      Naja, heute bin ich zum ersten Mal mit Pulsuhr gelaufen, das war sehr ernüchternd… *schnief*… aber kann ja nur besser werden….

      Liebe Grüße… und vielen Dank fürs Daumendrücken, hat gut gewirkt bis jetzt! :D

  2. Whow! Dann drück ich mal die Daumen, dass es Dir weiter Spaß macht!
    Ich versuche mich ja auch immer mal wieder neu in den verschiedensten Sport-Aktivitäten. Jetzt allerdings auch schon lange nicht mehr *räusper*
    Laufen ist eigentlich gut. Aber man muss wirklich dran bleiben!
    Also: Toi toi toi
    und liebe Grüße
    Silke

  3. @Ralph + Silke: Danke, ihr zwei….*freu*… ich gebe mir Mühe… Manchmal wünschte ich mir ja einen Hund, nicht nur, weil man dann ja eh raus muß, sondern auch, damit man mal alleine durch den Wald kann… (bin nämlich ein ziemlicher Angsthase, was das angeht… *hüstel*)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend! :)

    1. Hmmm….na, worauf wartest Du dann? *grins*
      Liebe Grüße an Euch alle!
      Habt Ihr auch so wunderschönes Wetter? Bei uns scheint heute die Sonne, als wolle sie einen zweiten Sommer starten…

      1. Hehe…ja, wenn die Kinder aus dem Haus sind, holen wir uns ein paar tolle Möpse. :-D
        Also ernsthaft jetzt, wir spielen tatsächlich mit diesem Gedanken… bis dahin ist ja noch ein bisschen Zeit und die Rüben werden dazu verdonnert, mit ihrer alten Mutter zu laufen. ;)

        Und ja, das Wetter war heute wunderschön, aber ich habe es nur durch das Fenster gesehen… Mein Mann ist erkältet, die Jungs an die Oma verborgt und die Große erholt sich noch von ihrer erschröcklichen Klassenfahrt, da war heute nicht viel los bei uns… schade… ich liebe diesen Frühherbst nämlich…

        Liebe Grüße, habt noch einen schönen Sonntagabend-Rest!

Kommentare sind geschlossen.