Fundstück der Woche

Genaugenommen „fand“ ich ja nur die einzelnen Fotos, das Filmchen selbst habe ich vorhin erst daraus gebastelt, quick and – hoffentlich nicht allzu – dirty, mit Picasa. Besagte Bilder sind schon ein paar Jährchen alt und schlummerten auf der Festplatte, die ich heute eigentlich durchforstet hatte, um meine „Mausetot“-Galerie endlich mal zu aktualisieren… (aber das ist ein ganz anderes Thema…).

 

[vsw id=“3eAp2CH3wEM“ source=“youtube“ width=“560″ height=“315″ autoplay=“no“]

 

Verrückt, wie schnell die Rüben groß werden… gut, daß wir buchstäblich Tausende Fotos von ihnen haben, man hätte sonst so vieles längst wieder vergessen… (Und ja, man sieht so auch prima, wie alt man inzwischen geworden ist, und daß man mal stellenweise irgendwie weniger war…. und… ach, egal, ihr kennt das ja…)

4 Antworten auf „Fundstück der Woche“

    1. Hihi… ja… das war lustig damals… er stand wirklich geschlagene 5 Minuten so da…völlig in Gedanken versunken…. und ich hab einfach nur draufgehalten… da waren einige lustige Frätzchen dabei… ;)

      Liebe Grüße…

  1. Ach, das kenne ich von meiner Mama. Ich weiß gar nicht wie viele Fotos von mir existieren!

    Lieben aber-schön-ist-es-trotzdem-wenn-die-Mama-einem-fotografiert-Gruß

    Erdbeere

    P.S. süß Deine Kleine. Aber an das neue Design/Schrift muss ich mich erst gewöhnen :-)

    1. Bei uns wurde damals eigentlich nur im Urlaub fotografiert… zu Weihnachten… bei großen Familienfeiern… aber eigentlich nie so alltägliche Sachen… Schade eigentlich… obwohl ich es als Kind gehaßt habe, fotografiert zu werden, da habe ich richtig Panik bekommen manchmal…. vielleicht ist das der Grund, warum ich mich heute so gerne direkt hinter der Kamera „verstecke“… ? ;)

      Liebe Grüße… und ja.. süß.. unser Jüngster… damals hatte er noch die langen lockigen Haare… hach…. *seufz*

      {#emotions_dlg.erdbeere}

Kommentare sind geschlossen.