R.I.P. Buba…

Mehr als zwei Jahre wohnte er bei uns… als Clan-Chef und Gefährte der bereits verstorbenen Mucky, als Vater aller unserer Mäuse-Kinder und als Kämpfer… Bis gestern hatte er sich wacker geschlagen… umgeben von seinen erwachsenen Söhnen, im kuscheligen Gemeinschaftsnest… aber den Kampf gegen das Alter und einen Bauchdrüsen-Tumor hat er zum Schluß verloren.

Heute nacht ist er gestorben.

 

Buba

10 Antworten auf „R.I.P. Buba…“

  1. Jeder, der mal ein Haustier von ganzem Herzen geliebt hat, kann vermutlich den Schmerz über den Verlust eines tierischen Familienmitgliedes nachempfinden. Buba hatte bei euch ein wunderbares Mäuseleben und in seinen Kindern bleibt auch immer ein Teil von ihm bei euch.

    Ich denke an euch, gerade speziell an deine Tochter, von der du mir mal erzählt hast, dass sie ganz besonders an den Mäusen hängt und ich muss gerade an die ‚Tage wie Mäuse‘ denken, mit ihren hellgrauen Ohren, durch die wir uns kennengelernt haben.

    Liebe Grüße an euch.

    1. Lieben Dank… *seufz*… ja, das mit den Kindern als Teil von ihm, das habe ich unserer Großen auch so gesagt. Und ja, sie hängt sehr an ihnen, an Buba besonders… es sind ja ihre Mäuse, ihr ein und alles…  sie kümmert sich ganz toll um die Bande… und wenn dann so etwas passiert, ist es immer auch ganz besonders schlimm für sie… :(

      Liebe Grüße… 

       

       

       

  2. Nix, Mäusehimmel! Buba ist hier gut angekommen und sitzt erst mal an der Bar, um sich zu aklimatisieren. Aber ich habe den Eindruck, er findet es schon recht gemütlich und warm ist es ja auch! Er lässt Euch grüßen und sagt, es sei eine prima Zeit gewesen. Und man sieht sich ja wieder – es dauert halt nur noch ein wenig. Doch Zeit spielt hier keine Rolle mehr …

    1. Naja, der Buba war ja ein ziemlicher Stinker… hat für so manch ein Gemetzel gesorgt… ich kann mir gut vorstellen, daß er sich auch bei dir im „Warmen“ wohlfühlt… Und gut, daß er es hier schön fand… das beruhigt.

      Liebe Grüße nach da-unten…

  3. Ich zünde mal eine virtuelle Kerze für den kleinen Kerl an! Denkt an die schöne Zeit, die er bei Euch hatte. Das ist das, was am Ende zählt!

    Liebe Grüße, Silke

    1. Danke dir, liebe Silke… ja, das ist es wohl, worauf es am Ende ankommt… aber so ein Abschied tut eben doch immer weh… meine Oma sagt immer, das wäre der Grund, warum sie sich nie ein Tier anschaffen wollte… weil es eben eines Tages stirbt. Klar, die Trauer erspart man sich dadurch… aber alles Schöne auch… darauf würde ich nie verzichten wollen… was wäre das für ein armes Leben… *grübel*

      Liebe Grüße… 

    1. Huhu, mein Kind… klar gibt es einen Schnappschuss von Buba für dich… ach, da fällt mir ein, wir wollten ihn ja mal als Poster ausdrucken… Erinnere mich nochmal dran, ja? :)

Kommentare sind geschlossen.