Und sonst so?

So… schnell noch ein Wort zum 11.11.11 verlieren…. oder…? Ach nö.

Und sonst so? Das Wochenende hat begonnen, der sonnenbunte Herbst hat – so scheint’s – nun endgültig den Platz mit seinem naßkalten Alter Ego getauscht (soll er doch!) und im Hause Magrat geht es derzeit tierisch zu:

Ein Molch – einer der Wasserlinge, ich denke Frodo war’s – stürzte sich vor einigen Tagen des Nachts aus seinem feuchtgläsernen Habitat, um sich am nächsten Morgen staubtrocken auf dem Fußboden wiederzufinden. Zurückgesetzt, begossen mit Wasser und dem vielgepriesenen Easy Life, kehrte er alsbald zurück ins Leben.

Der dienstälteste Rennmäuserich namens Buba blutete vorhin plötzlich am Bäuchlein, ein Tumor wächst dort langsam, aber stetig. Das macht mir Sorgen und meinem armen Kind Angst und Kummer. Ich hoffe, wir müssen ihn nicht… aber wenn er sich quält?

Und dann ist da noch die Badezimmerspinne. Welche so heißt, weil sie seit vielen Monaten in unserem Badezimmer wohnt. Eigentlich müßte sie ja noch einen richtigen Namen bekommen, jetzt, wo sich ihre Spinnweben jedesmal fast um mein linkes Ohr wickeln, wenn ich das stille Örtchen aufsuche ihr Refugium betrete. Mir fällt nur keiner ein… ich kann sie ja schlecht „Bazi“ nennen…

Ach ja… und am Sonntag fahren wir vielleicht, vielleicht auf den Hundeplatz, um dort gehörig Doggenfotos zu machen. Mal schauen, ob das Wetter mitspielt. Gestern, im Kunstkurs nämlich, stand uns ein 4 Monate alter Doggenrüde Modell, naja oder lief uns hin-und-her-und-unter-den-Tisch Modell… der war so süß… hach…

Was war noch? Richtig. Verdunkelung. Die totale Verdunkelung. Daran tüftele ich noch.

So. Genug.

Habt noch einen schönen Abend und ein gemütliches Wochenende! Oder umgekehrt, wie ihr wollt.

 

 

 

6 Antworten auf „Und sonst so?“

  1. Eine Maus mit Tumor – da gibt es nichts von Ratioph*rm und auch wenn es schwerfällt: Ab zum Tierarzt (behandeln die Mäuse?) und der wird dann schon wissen, was zu tun ist. Und so schlimm das auch ist: Kinder lernen so etwas über das Leben  

    Eine Badelse (Spinne) ist cool – jeder sollte eine haben. Mach doch einen Namenswettbewerb :-)

    Für die totale Verdunkelung empfehle ich den Besuch des örtlichen FDP-Vertreters; oder der Vertreterin. Irrsinn ist ja nicht zwingend männlich. Dunkler kann es bei Euch gar nicht werden!

    Doggenbilder – das wäre fein!

    Euch auch ein schönes WE und Grüße an alle!

    P.S.: Wenn ich auf „private“ klicke schreibe ich quasi eine E-Mail, oder?

    1. Nach allem, was ich bislang darüber gelesen habe, kann man die kleinen Mäusedingerchen grundsätzlich schon behandeln/operieren…. die Frage ist, ob sie den Streß an sich überstehen… die OP selbst… die Narkose…. zumal die Rennmäuse stark zu epileptischen Anfällen tendieren, was das Ganze sicherlich nicht vereinfacht… fest steht natürlich, daß wir ihn nicht leiden lassen werden… (der Mensch ist so human, wenn es nicht um Seinesgleichen geht…)

      Was unsere Große in dieser Beziehung schon alles über das Leben (und den Tod) gelernt hat, hätte ich ihr gerne erspart. Rennmäuse sind nicht gerade zimperlich… wir hatten hier zeitweise richtige Gemetzel, nach denen sie mehrere Leichen einsammeln mußte… :(  Seit nur noch der alte Buba mit seinen Söhnen zusammenlebt, ist Ruhe eingekehrt…

      Die Bezeichnung „Badelse“ verdient an sich schon einen Orden…. da erübrigt sich ein Namenswettbewerb fast… sie scheint übrigens Wind von meinem Artikel bekommen zu haben, denn sie scheint aus dem Bad ausgezogen zu sein. Jedenfalls sitzt seit gestern jemand, der ihr verdammt ähnlich sieht, über der Schlafzimmertür, und ich kann sie im Bad nirgendwo finden. (Oder solten es tatsächlich mehrere sein? Soll ja für ein gesundes Klima sprechen… )

      Und ja, „Private“ ist dann quasi eine Mail. Ja. Doch. Irgendwie schon. Ich fand das irgendwie… interessant.

      Liebe Grüße… 

       

       

  2. Au weia. Gute Besserung dem Buba, mensch das ist immer blöd, wenn die tierischen Gefährten krank sind, Man ist dann immer so hilflos…

    Für die Spinne fiel mir beim Lesen auch „Else“ ein. Ich glaube, alle Haustierspinnen heißen so. Jedenfalls unsere bekommen immer diesen einen Namen :-)

    Über Doggenbilder würde ich mich ja auch riesig freuen – und wenn wir gerade schon bei Fotos sind: Ich habe vor ein paar Tagen Deine schwarzweiß-Fotos angeschaut, konnte da leider nicht kommentieren. Aber nun hier: Die sind wirklich richtig klasse! Ich bin begeistert!

    Liebe Grüße,

    Silke

    1. Huhu, liebe Silke…. ja, der arme Buba…naja, nach Rücksprache mit meiner Freundin, die Tierärztin ist, wollen wir ihn nicht operieren lassen, weil er nicht mehr der Jüngste ist und auch schon an Gewicht verloren hat. Solange er sich halbwegs fühlt, lassen wir ihn bei seiner Familie.. also bei seinen Söhnen… ohne Frauen geht es dort auch sehr gemütlich zu, kein großer Streß… und wenn er noch frißt und nicht apathisch wirkt… naja, und wenn es soweit sein sollte, dann können wir sie anrufen, er bekommt dann ein „Spritzchen“ und kann dann hier friedlich einschlafen.

      Traurig… trotzdem. :(

      Die Doggenbilder habe ich leider noch nicht, ich hoffe, ich schaffe es diesen Sonntag auf den Hundeplatz. Eigentlich hätte ich dafür gerne noch ein anderes Objektiv, aber das muß wohl noch ein Weilchen auf dem (Weihnachts-)Wunschzettel stehen bleiben… Na, ich hoffe, es werden dann trotzdem ein paar schöne Bilder dabei sein.

      Unsere „Else“ ist tatsächlich nicht mehr aufgetaucht. Mystisch. Ob sie irgendwo Winterschlaf macht? Vielleicht im alten Blumentopf? *grübel* Ich nenne Spinnen übrigens meistens „Thekla“. Naja, jedenfalls die, die früher ab und an hinter den Außenspiegeln meines Autos wohnten. Als dann hinter dem zweiten Außenspiegel eine zweite Spinne einzog, hieß diese dann folgerichtig „Carola“.  

      Und ich freu mich natürlich, daß dir die Bilder gefallen… welche schwarz-weißen waren das denn? Hier im Blog welche?

      Liebe Grüße… 

      (PS: In unserem zweiten Bad harren die tollen „Sachen“ der Dinge, die da kommen sollen… ich würde ja am liebsten gleich loslegen, aber jetzt muß ich mir erstmal schwarzen Filz besorgen…  und ein Buch von Feininger, in dem dann hoffentlich viele tolle Tipps stehen, damit ich bald die ersten Resultate zeigen kann… Aufregend, das… :) )
      Magrat schrieb letztens..Und sonst so?My Profile

      1. Hmmm, die Schwarz-Weiß-Bilder… da gab es mal einen Link hier bei Dir. Die waren nicht direkt im Blog, sondern auf irgendeiner Bilderseite. Flickr? Kann das sein?  Jedenfalls waren sie klasse. Ich gehe nochmal suchen.

        Und wegen der „Sachen“: Ich habe irgendwo auch noch ein Laborbuch. Ich schaue mal ob ich es finde…

        … und dann gucke ich übermorgen, ob Doggenbilder da sind :-)

        Schönes Wochenende Euch allen und liebe Grüße
        Silke

      2. Huhu Silke… die Doggenbilder kommen bald, vielleicht morgen… sie sind schon im sprichwörtlichen Kasten, müssen nur noch verbloggt werden… Wir waren am Sonntag auf dem Hundeplatz… und es war dicker Nebel. Die reinste Waschküche. Die Fotos sind natürlich auch entsprechend geworden.. ;)

        Und ja, Flickr… das könnte sein…. oder in meinem Pictrs-Webshop..?

        Ein Laborbuch… das wäre natürlich klasse.. vielleicht können wir einen Büchertausch machen… wer liest denn bei euch die Scheibenwelt-Romane? ;)

        Liebe Grüße, habt noch eine schöne Woche…

Kommentare sind geschlossen.