Internetbekanntschaften (II)

Wie die Zeit vergeht… ist es wirklich schon so lange her? Im April war’s, da schrieb ich den ersten Teil über meine „Internetbekanntschaften“, damals mit dem festen Vorsatz, nur ja nicht allzu viel Zeit bis zum zweiten und vielleicht dritten Teil verstreichen zu lassen. Aber wir alle wissen ja, Zeit ist relativ und obendrein birnenförmig, es lag also nicht an mir. Wirklich nicht..  * hust*

Es war also einmal…. ein Blogger in meiner Nähe… der flüchtige Augenblick einer fast-gewordenen Begegnung in einem Schuhgeschäft mit des Bloggers Familie… hin- und hergeschrieblesene Facebook-Nachrichten und die aufkeimende Gewißheit, daß man sich nun aber bald auch einmal richtig kennenlernen müsse.

So kam es, daß wir uns an einem schönen Apriltag – am Osterwochenende war’s –  ins Auto setzten, ein kleines Stück weit fuhren und nach nur wenigen Kilometern wieder ausstiegen: Wir waren der lieben Einladung zum Kaffeetrinken gefolgt und nun stand man sich zum ersten Mal leibhaftig gegenüber: Dirk mit seiner Frau und den beiden „Zwergen“ und wir mit unserer großen Rübe (die beiden kleinen hatten wir an diesem Tag verborgt).

Was soll ich sagen…. schön war’s. Und das lag nicht nur an dem bombastisch leckeren, glutenfreien Schokoladenrührkuchen, den uns der Dirk vom BSEplus-Blog geb*cken hatte! Unsere Mädels verstanden sich prima, die Katze war puschelig, der Kaffee richtig gut…. und überhaupt. So saßen wir bei fast schon sommerlichen Temperaturen auf der Terrasse und redeten und auch das Gläschen… was war das noch gleich? Martini? Nee? Oder? Hach… Jedenfalls war es ein rundum gelungener Nachmittag. Nochmals danke dafür! (Und ja… der Gegenbesuch steht noch aus… ;) )

(Übrigens war ich damals ziemlich aufgeregt, kommt ja nicht oft vor, daß wir zum Kaffee eingeladen werden… Ich habe vor Aufregung nicht ein einziges Foto gemacht!)

Und weil der Dirk – genau wie seine Familie – so ein ganz netter ist, der nicht nur über interessante Dinge bloggt und sich für Umweltthemen interessiert (BSEplus in grün), sondern auch ein leidenschaftlicher Filmemacher und begnadeter Radio-, TV- und Bühnenmoderator ist, lohnt es sich immer wieder, seine Blogs und Projekte zu lesen, zu hören und anzuschauen. Wenn Frau Magrat dann aber während ihrer Blogrunde auch noch feststellt, daß ein Geburtstagsgrußartikel zu ihrem ureigensten Geburtstag auf BSEplus.de auf sie „lauert“, dann ist die Freude darüber natürlich riesig, auch wenn der Tag selbst dieses Jahr aus Gründen ein sehr trauriger war.

Das war eigentlich gar nicht zu toppen… dachte ich. Doch dann schickte mir der Dirk erst vor wenigen Tagen einen Artikellink, der unter anderem auch das Wort „Sicht-Weise“ enthielt. Neugierig klickte ich mich gleich auf seinen Blog und… war sprachlos. Buchstäblich. Und das kommt nicht wirklich oft vor, könnt ihr glauben! Ein wundervoller Artikel über mein „Sicht-Weise Fotodesign“ als solches und über den Schritt, aus einem Hobby einen (…meinen!) Beruf zu machen im Besonderen… whaaaah… das war einfach toll. Mit so etwas hätte ich nie gerechnet…

Dafür möchte ich mich wie verrückt bedanken!!! teddy3:

 

(Und das sind dann die Momente, in denen ich denke: Toll, dieses Internet. Es sind eben doch nicht alles nur Anonyme, Pseudonyme und Akronyme im Web unterwegs, sondern echte Menschen, denen man ohne den „Umweg“ über das Web vielleicht nie begegnet wäre.)

Zum Abschluß noch ein Video, in dem ihr den Dirk mal in Aktion sehen könnt… im Gespräch mit der Band „Krypteria“:

[vsw id=“Di5xuWXbpBA“ source=“youtube“ width=“425″ height=“344″ autoplay=“no“]

 

4 Antworten auf „Internetbekanntschaften (II)“

  1. Wow!
    Vielen, vielen Dank für den Artikel! Es kann sein, dass ich jetzt mal ein wenig stammele, aber ich bin wirklich etwas … überwältigt. :)
    Ja, wir sind richtige Menschen und haben uns über dieses „unmenschliche“ Internet gegenseitig entdeckt. Das ist für mich ein Grund dafür, dass als diese Facebooks und Twitter und Blogs funktionieren, wenn Menschen mit Herz dahinterstehen. Eine tolle Sache!
    Also sage ich noch einmal Dankeschön und freue mich schon jetzt auf den Gegenbesuch!
    Liebe Grüße
    Dirk
    Dirk Daniel (BSEplus) schrieb letztens..Mobiler Lifestyle in der FamilieMy Profile

    1. Wo hab ich nur meine Gedanken? Ich wollte dich doch längst hier im Blog willkommen heißen, lieber Raoul… dies sei hiermit nachgeholt…  Liebe Grüße… hab noch ein schönes Wochenende!

  2. ich hab seinen Blog gecheckt, er scheint wirklich ein netter Mann zu sein! ich freue mich auf eure zukünftige Kooperation! Beide Blogs gefallen mir:)

Kommentare sind geschlossen.