Heller, neuer, annerschder…

… um es mal volkstümlich auszudrücken. Wie bereits angekündigt: Es ist (wieder) hell geworden. Warum? Schließlich hatte ich euch ja vor gar nicht so langer Zeit erst erklärt, wie toll ich dunkelschwarze Themes finde und daß ich das ja schon immer eigentlich so haben wollte und.. nu? Es gibt genau drei Gründe. Erstens: Auch wenn mir das Lesen von weißer Schrift auf dunklem Grund leichtfällt und oft auch weniger anstrengend für meine Augen ist, habe ich gemerkt, daß der krasse Wechsel zwischen Schwarz-auf-Weiß und Weiß-auf-Schwarz während des täglichen Webseiten-Zappings eben genau das ist: krass.

Da nun meinen Hochrechnungen zufolge die Wahrscheinlichkeit, daß sich in unmittelbarer Zukunft wenigstens 63 % aller Blog- und Webseiten-Betreiber für ein Weiß-auf-Schwarz-Layout entscheiden werden, vergleichsweise gering ausfiel, entschloß ich mich, den defensiven Weg zu wählen: Ich lasse es wieder hell werden.

Der zweite Grund hat etwas mit dem sagenumwobenen Wiedererkennungswert zu tun. Ja, ich gestehe und stehe auch dazu: Man soll ruhig erkennen können, daß der Sicht-Weise-Blog zu meiner neuen Fotodesign-Webseite gehört. Punktum.

Der dritte und vielleicht wichtigste Grund: Ich habe mich in das „Chameleon“ verliebt. Das ist nämlich der Name des Themes, welches nun meine beiden Seiten schmückt (hoffe ich jedenfalls, also daß es sie schmückt…. daß es so heißt, da bin ich mir sicher…  ;)  )

Die wichtigsten Theme-Anpassungen sind nun gemacht, aber es klemmt natürlich noch an einigen Ecken. Zum Beispiel rächt es sich nun, daß ich nicht mit aller Konsequenz jedem Artikel ein Artikelbild (Featured Image) zugewiesen habe, daher schaut mein Blogfolio zum Beispiel noch nicht so schön aus, wie es das sollte, das werde ich aber so nach und nach noch ändern.

Einige Plugins konnte ich dank des neuen Themes wieder rauswerfen und auch meine geliebte A-Z-Seite funktioniert wieder. Hinzugekommen ist nun endlich das About me-Widget in der Sidebar.

Ach ja, eine größere Änderung ist die Tatsache, daß es nun eine Art Willkommensseite gibt, mit Image-Slider, drei Buttons zu Blog, Galerie und Fotodesign-Webseite und einem… öhm… Zitat.

Typografie-Freunde werden sich vielleicht ab und zu noch in Krämpfen winden, weil ich noch unentschlossen bin, welche Schriftarten ich wo und wofür verwenden werde. Da gibt es ja wie immer verschiedene Möglichkeiten, die ich noch nicht ganz miteinander in Einklang habe bringen können. Aber das wird schon noch. Bestimmt.

 

So schaut es hier also jetzt aus. :enti:

 

27 Antworten auf „Heller, neuer, annerschder…“

    1. Hihi… ja… ich weiß… ich ja eigentlich auch, aber nicht mehr hier im Blog, naja, jedenfalls vorerst, man weiß ja nie… :frog2:

      Jedenfalls freu ich mich immer, wenn du hier bist, liebe Miki… paß auf dich auf!

      teddy3:

Kommentare sind geschlossen.