Katze mit zu(-)en Augen

Okay, das Wort „zuen“ gibt es nicht wirklich, befürchte ich einfach mal an dieser Stelle. Der Bindestrich macht es auch nicht besser. Aber egal. Ihr wißt, was ich meine.

In letzter Zeit finde ich irgendwie kaum Zeit und Muße für Stöckchen und Blogparaden und dergleichen, obwohl ich schon bei einigen meine Teilnahme angedroht hatte. Aber dieses hier hab ich einfach mal im Vorbeiflitzen aufgesammelt, und zwar bei Gilly. Und bei Mikis Katze habe ich auch schon vorbeigeschaut.

Das war die Aufgabe:

  • Open MS paint
  • Close your eyes
  • Draw a cat
  • Post results

Und hier das Resultat. Ich habe extra noch dazu geschrieben, was es sein soll. (Völlig unnötig, ich weiß, geht ja aus der Aufgabenstellung hervor, aber ich dachte, sicher ist sicher… ):

Katze
Katze

Toll. Solche Stöckchen mag ich. Schnappt es euch, wenn ihr Lust habt!   :cat:

9 Antworten auf „Katze mit zu(-)en Augen“

  1. Höhö, ich las den Titel und dachte: Hey, die hat doch die Augen offen, die Katze!

    Respekt! Das bekäme ich nicht mal mit nicht zu(-)en formerly known as offenen Augen hin. :pitti:

    1. Hehe… ich mußte auch erstmal überlegen, als ich bei Gilly den Artikel „Katze mit geschlossenen Augen malen“ las… ;)

      Und ich glaube, das KANN man nur mit geschlossenen Augen so malen, wirklich, die hätte sonst nämlich ganz anders ausgesehen… Magst du auch mitmachen, hmm? teddy3:

      1. Och schade… aber… Paint… ist gaaaaanz einfach.. wirklich.. bestimmt… aber vielleicht machst du „analog“ mit? Mit Zettel und Stift und zu-en Augen und dann geknipst, hmmmm? *anstups*

        teddy3:

    1. Was heißt hier gut gefüttert, die ist SCHWANGER!!! ;)) Nee… eigentlich sollte sie einen ordentlichen Katzenbuckel machen, nur war leider der Kopf verrutscht… :D

    1. Schade schade… hätte mich sehr auf eine Erdbeer-Katze gefreut… ;)

      (Und nein, die ist nicht dick… die ist nur… plüschig… !)

      :D

Kommentare sind geschlossen.