Wo die kleinen Rüben herkommen oder: Aus 5 mach 1

Bestimmt habt ihr euch schon einmal gefragt, wo die kleinen Rüben herkommen. Das ist ganz einfach, sie werden natürlich geerntet. Um Rüben möglichst sanft zu ernten, ohne sie dabei zu verletzen, ist es von großer Wichtigkeit, sie ganz sanft mit beiden Händen zu halten und sie so ganz sachte im Boden hin und her zu drehen, bis sich ihre Wurzeln gelockert haben. Diese formen sich später um. Zu kleinen Beinen. Beim Rüben-Herausdrehen ist dringend darauf zu achten, daß dieser Vorgang nicht ruckartig erfolgt!

Rüben-Ernte
Rüben-Ernte

 

Zur Entstehung des Bildes „Rüben-Ernte“:

Man nehme fünf (oder mehr oder weniger) fertig bearbeitete Bilder (hier: mittels Adobe Lightroom 3 entwickelte RAW-Dateien), bebastele sie dreist mit einer Bildbearbeitungssoftware seines Vertrauens (hier: Corel PaintShop Photo Pro X3), lege sie dank Ebenen unter-, über- und nebeneinander, maskiere auf Teufel-komm-heraus und gebe dem Ganzen anschließend – wiederum im Ligthroom – den letzten Schliff (man braucht für den letzten Schliff nicht wirklich Lightroom, aber ich mag es einfach).

:spatz:

5 Antworten auf „Wo die kleinen Rüben herkommen oder: Aus 5 mach 1“

    1. Danke dir… ja… den Bildungsauftrag nehme ich natürlich nach wie vor ernst, da kenne ich nix. Und das muß ich auch! Denn noch immer wissen viele Leute nicht einmal, was ich meine, wenn ich von Rüben spreche, geschweige denn, wo sie überhaupt herkommen… Das hätte ich schon viel früher einmal hier klarstellen müssen, befürchte ich! Aber wir wissen ja: Es ist niemals zu früh und selten zu spät.

      :fellmonster:
      Magrat schrieb letztens..Picknick am WegesrandMy Profile

Kommentare sind geschlossen.