Rumgeeiere

Eigentlich brauche ich diese verordneten Feste mit historischen, religiös-dubiosen Hintergründen nicht. Aber sei’s drum.

Weil unsere Rüben seit Tagen von nix anderem mehr reden und entsprechend herumgedrängelt haben, war es nun heute so weit. Freilandhaltungshühnerprodukte wurden mit gesundheitlich nicht ganz unbedenklichen Farbstoffen koloriert. Ja, ich weiß, Spinat, Zwiebelschalen, diverse Pflanzenauszüge… aber nein.

Und ist euch aufgefallen, was für ein seltsames Wort das Wort „Rumgeeiere“ ist? Dachte ich mir. Das wird eigentlich nur getoppt von „Seeigelei“, stimmt’s?

 

 

Ostern
Ostern

Sehen wir also die Eier als Symbole der Fruchtbarkeit, des Neubeginns, des Frühlings… toben wir ein wenig durch die Natur, springen wir bekleidet (wegen der Igel, denkt an die Igel!)  um’s Feuer, tun wir all die uralten Dinge, um die es hier doch eigentlich geht… freuen wir uns über’s Leben im Allgemeinen und über uns und unsere Lieben im Speziellen und überhaupt und sowieso…

Nun denn… was immer ihr feiert oder nicht feiert, erholt euch gut über die freien Tage, die habt ihr euch schließlich wirklich verdient!

:pitti:

8 Antworten auf „Rumgeeiere“

  1. Ja, denken wir an die wirklichen Dinge, die echt uralt sind. Warum sonst sind alle rund um den Todestag von Lattenjupp so fröhlich und beschwingt?? Weil man eben schon ein paar Jahrhunderte früher hier in unseren Landstrichen fröhlichen Feste zu Ehren von Freya und Frau Sunna feierte.

    Und irgendwie machen wir das auch heute noch – wir nennen es nur anders. ;)

    Hier wird es im Übrigen ganz gut erklärt: http://de.wikipedia.org/wiki/Ostara

    1. Über „Lattenjupp“ mußte ich auch lachen… :D
      Und ja…als „echte“ Scheibenwelt-Hexe feiere ich auch viel lieber den ursprünglichen Sinn des Ganzen… :eule:

  2. @Dirk: Lattenjupp – das kannte ich noch gar nicht :-)
    Ansonsten: heidnische Bräuche, wie AKW-Demos, zu Ostern machen auch biologisch nicht korrekte Farben gut verträglich ;-)

    1. Hehe..ja.. kannte ich auch noch nicht… den Lattenjupp… ;)

      Ich persönlich hätte sicherlich andere Farben genommen, wobei diese Farben ökologisch sicher weitaus unbedenklicher waren als vom gesundheitlichen Standpunkt aus betrachtet… allerdings kenne ich mich damit nicht so gut aus… ich weiß aber, daß es ein Unding ist, daß nach wie vor Farbstoffe wie Azorubin in Lebensmittelfarben verwendet werden dürfen. Das prangere ich an, jawoll. (Und würde es auch gar nicht kaufen… allerdings gehe ich quasi nie selbst einkaufen, das erschwert die Sache…)

      So.. genug abgeschwiffen. Ein Hoch! auf Anti-AKW-Demos, jawoll.

      :enti:

      PS: Wir brauchen hier noch einen Anti-Atomkraft-Smiley, oder was meint ihr? Solange muß es dieser hier tun: :peace:

  3. Ich vermisse ja so’n bisschen die Bilder der miteingefärbten Rüben. :koala:

    Wünsche auf jeden Fall frohes Dingens gehabt zu haben. Bei mir bis auf’s tägliche Foto bloggen komplett Internetlos, was ich ja immer mal für ein paar Tage ganz gut finde.

    Lieben Gruß :spatz:

    1. Eingefärbte Rüben… stimmt…na… ein Bild von eingefärbten Fingern hätte ich noch im Angebot… ;)

      So ein paar Tage ohne Internet… das geht schon mal, das kann auch richtig schön sein. Aber ich freu mich trotzdem schon drauf, bei dir bald wieder etwas Neues lesen zu können… teddy3:

      (Deinen Photoblog habe ich nun endlich abonniert, per Mail… damit ich nicht mehr alles verpasse… :spatz: )

      Liebe Grüße…

Kommentare sind geschlossen.