In Extremo… Nachtrag

Erinnert ihr euch noch an den Artikel, in dem ich über unsere zwei gewonnenen In Extremo-Clubtour-Tickets und das Konzert berichtet hatte? Ist schon ein paar Wochen her…. ja? Prima…. Also, damals schrieb ich ja auch dies hier:

Insgesamt spielten sie gut anderthalb Stunden..oder waren es knapp zwei? Ich weiß es gar nicht so genau, die Zeit verging wie im Fluge, die Leute waren alle gut drauf, es war verdammt laut, weil wir quasi direkt in den Boxen standen..naja… also zumindest direkt daneben, die Bässe ließen einem die Haare um den Kopf wehen und die Ohren schlackern, und neben uns standen ein paar gutgelaunte Fans, von denen mich die eine immer mal schnappte und mich an ihren Tisch zog, damit ich von dort aus bessere Bilder machen konnte. Danke dafür!

 

Und um besagte Fans geht es, denn die beiden, denen ich während des Konzerts geistesgegenwärtig meine Visitenkarte in die Hand drückte, nachdem ich ihnen gegesagt hatte, daß ich besagte Bilder von der Band auf meine Webseite stellen würde, hatten sich ein paar Tage später tatsächlich bei mir per Mail gemeldet… Und nicht nur das, nein, die Gabi hatte mir sogar selbst einige Bilder geschickt, die ich euch nicht vorenthalten möchte (natürlich habe ich sie vorher um Erlaubnis gefragt, um sie hier, in leicht modifizierter Form, zeigen zu können):

 

 

Die Beiden waren, wie man sieht, nicht gleich nach dem Konzert geflüchtet, wie wir, sondern hatten danach noch jede Menge Spaß, möchte ich wetten. Und haben sogar Bilder von sich und dem letzten Einhorn ergattert, wie cool ist das denn bitte?!

Vielen Dank nochmal, ihr Zwei!  :pitti:

 

 

 

2 Antworten auf „In Extremo… Nachtrag“

  1. Die Bilder sind doch mal wieder ein schöner Beweis, dass Künstler auch nur Menschen und grundsätzlich erstmal nett sind. Und dadurch wird noch deutlicher, dass es ein gelungener Abend für alle Seiten war. :)

Kommentare sind geschlossen.