Fröhlingsgedöcht

Früher war ja das Wetter viel netter
Und auch das Badewasser war nasser.
Die Leute waren nicht wie heute,
Und das Gerede, und das Gerede…

Dann möchte ich die Wand hochgehen…
Und dann ganz oben stehen…
Und dann ganz tief runter gucken…
Und mich unter Tulpen ducken.
Dann möchte ich Gras aussäen
Und auf der Erde stehen.
Dann breite ich meine Decke aus
Und mach mir gar nichts draus,
Daß sie bunte Punkte hat
Und ganz lange Fransen,
Wo andre doch Streifen haben.

Und dann seh ich den Wolken zu
Und dann wink ich den Leuten zu
Die an mir vorübergehen
Und dann an der Ecke stehen.
Und das Gerede, und das Gerede…

Dann kommt die Sonne raus
Und ich streck ihr die Zunge raus.
Hab meine Brille auf
Und schau still zum Himmel rauf.

„Das hätt‘ ich jetzt nicht gedacht…“

Denkt die Sonne und lacht.