Frühling im Stadtpark

Immer wieder sonntags… naja, oder samstags, oder unter der Woche…je nach Tagesform… besuchen wir unseren Stadtpark. Wer meint, das würde auf Dauer langweilig, irrt, man muß natürlich neugierig und dann und wann einfach einmal stehenbleiben, um Neues zu entdecken. Gut, wenn man dann zufällig auch noch ein Makro-Objektiv (Tokina ATX 2,8/100 Pro D Macro AF) dabei hat und sich einem obendrein fleißige Bienen und neugeborene Mufflons vor die Linse „drängeln“…

Auch auf den Spielplatz gingen wir diesmal, damit sich die jüngste Rübe ordentlich austoben konnte (unser Mittelkind war etwas fiebrig und darum schlapp). Auf dem Weg dorthin sprachen mich zwei Frauen an und fragten, ob ich nicht ein Foto von ihnen beiden machen könnte. Klar, mache ich doch gerne… Schon ganz lange befreundet seien sie und hätten kein einziges Bild von sich… Na, ich bin gespannt, ob sie sich bei mir telefonisch melden werden, denn da sie keinen Internetzugang haben, wollten sie gerne einen Papierabzug davon.

Wie versprochen, gibt es hier nun die neuesten Bilder aus dem Nordhäuser Stadtpark zu sehen:

 

Alle Bilder gibt es selbstverständlich auch in der Galerie zu sehen und noch mehr Bilder aus Nordhausen und Umgebung findet ihr hier.

 

 

5 Antworten auf „Frühling im Stadtpark“

  1. Die Mufflons möchte man ja am liebsten, so wie sie sind, einpacken und auf’s heimische Sofa drappieren, um jedesmal im Vorbeigehen ‚Hachz!‘ sagen zu können. :spatz:

    Diese Ohren des linken! :inlove:

  2. Hihi..ja… die Ohrchen… süß… und überhaupt… und als sie dann auch noch anfingen, links und rechts bei der Mama zu nuckeln… *njomm-njomm-njomm*

    Da fällt mir eine Begebenheit ein… vor einigen Jahren… wir wieder einmal im Park… im Frühling… am Mufflon-Gehege… und ein ganz winziges Neugeborenes wackelt hinter der Mama her. Da steht eine Omma davor und sagt zu ihrem Enkel: Och, kuck mal da, wie niedlich… aber daß sie DAS nicht ins Streichelgehege tun… “ Verrückt, oder? Ich meine… da hing noch der Nabelschnurrest dran.. das kann man furchtbar süß finden, aber muß man immer alles gleich angrabbeln wollen…? Naja, unsere Damals-noch-nicht-so-Große hat sich jedenfalls fürchterlich darüber aufgeregt…

    Und weil wir grad so das Thema „Tiere im Zoo“ haben… die Mufflons, Ziegen, Schafe und die Hirsche und der Esel… die sind ja auch eingesperrt. Während ich es bei den Haustierrassen wie Ziegen und Schafen noch für vertretbar halte….zumal das Gehege wirklich viel Platz und IMHO genügend Rückzugsmöglichkeiten bietet, finde ich, daß Rot- und Damwild nicht in ein Tiergehege gehören… Zumal ich auch nicht weiß, was aus all dem Nachwuchs etc. wird… und der letzte Hirsch starb, weil er wohl Würmer in der Lunge hatte… und man das angeblich nicht gemerkt haben will. Dabei sah er schon lange schlecht aus und machte seltsame Atemgeräusche… :((

    Naja.. ein leidiges Thema… :bernd:
    Magrat schrieb letztens..Kunstfest im HerderMy Profile

  3. Nachdem ich mir wieder bewundernd Deine Fotos angeschaut habe, ist mir deutlich klar geworden, dass ich dringend ein paar Tricks in Sachen „Entwicklung“ abschauen muss. ;)

    Und noch etwas wurde deutlich: aus dem Stadtpark muss / kann / sollte man noch mehr machen. So wie es früher war. Und noch ein wenig mehr. Nicht nur Esel und Muffelwild, sondern auch Vögel und Kaninchen und … obwohl, wenn ich es mir recht überlege, dann – im Interesse der kleinen Tiere – wohl doch nicht. ;)

    Zumindest für uns ist es ein wichtiger und immer wieder reizvoller Anlaufpunkt zum Auftanken und neue kleine Dinge entdecken. Und das finde ich gut!

  4. Es sollen ja bald wieder Fasane und andere kleine Tierchen im Park einziehen… Und fleißig gebaut wird ja auch… Ich freu mich schon drauf…
    Naja, ich finde es einfach schöner, Haustierrassen in großen Tiergehegen zu halten, als (eigentlich) wilde Tiere. Aber ich mag aus Gründen auch nicht selbstgerecht (ver)urteilen, immerhin sperre ich Fische in einen Glaskasten…

    Und ja, Foto-Entwicklung rulez! ;)

  5. Sehr schöne Bilder. Insbesondere die Blumenmakros gefallen mir sehr gut. Müsste eigenltich auch mal mit meiner Kamera in der Park (z.B. in den Darmstädter Herrengarten) und diesen aus einer anderen Perspektive unter „beschuss“ nehmen…wenn doch nur das Wetter nicht schonwieder so miserabel wäre… :-((
    Andy schrieb letztens..Haarausfall UrsachenMy Profile

Kommentare sind geschlossen.