Nix-da-mit-Topfboden. Nicht heute!

Da hatte doch die liebe Katja tatsächlich einen… *hust*… einen Topfboden in meinem Kreativ-Stöckchen-Bild-Gebastel gesehen, das muß man sich mal vorstellen! Aber als Küchenfee sei es ihr verziehen, wenigstens hat sie nicht B*ckform gesagt… :spatz:

Der Symm hingegen war ganz traurig und vermutete, ich wollte ihn, also sein Kreativ-Stöckchen-Bild-Gebastel abschießen! Dabei bin ich doch Pazifist, aber sowas von…

Und zu guter Letzt sah unser Designerhaase in meinem Mathe-Dingens ein Frisbee und – nach näherer Betrachtung – ein Plasma-Wurfgeschoß. Ich denke, Letzteres können wir gelten lassen. Natürlich wirft es der Symm da gerade, ich bitte diesen überaus wichtigen Aspekt zu berücksichtigen.

Die Katja hatte nun gefragt, ob es das Ding auch größer gäbe… *räusper* … mein Bild, meine ich, also bitte, Herrschaften!

Daraufhin antwortete ich ihr: Nö. Aber die Urform quasi, die gibt es, das war nämlich diese hier:

Plasma-Wurfgeschoß
Plasma-Wurfgeschoß

 

Dieses seltsame Ding entstand mit der kostenlos Flame-Fraktal-Software „Apophysis“, ich berichtete ja schon einmal kurz darüber. Ich fügte es so, wie es hier ist, mittels Adobe PSE in die .psd-Datei ein, skalierte es entsprechend und wendete einen der zahlreichen Filter bzw. Effekte an, was ihm dieses seltsame Topfboden-Aussehen gab. Und -Voilà! – fertig war es. Das… Ding.

Apropos Fraktale… denkt euch, mein lieber Mann hat mir heute den Schlüssel geschenkt. Nämlich den Lizenzkey für Ultra Fractal 5, von dem ich mir vor einigen Tagen die 30-Tage-Testversion installiert hatte. (Vermutlich konnte er mein ständiges „Hach…wir müssen unbedingt dieses Ultra Fractal kaufen, das ist ja soooo toll!“-Geseufze nicht mehr hören… ). Heute habe ich mich bereits durch einige – wunderbare! – Tutorials gekämpft und bin schlichtweg begeistert.

Apropos begeistert: Ganz begeistert war ich heute, als ich sah, wieviele Zugriffe ein Artikel heute hatte und immer noch hat, den ich bereits vor genau einem Jahr geschrieben hab. Innerhalb kürzester Zeit ist er in meine Top-5 der meistbesuchten Artikel aufgestiegen, rangiert momentan auf Platz 1 der Suchbegriffe und hat damit „de maulwurfn“ abgelöst: Heute ist nämlich Tag der NVA! Naja, oder wäre gewesen, wenn nicht damals…. aber lassen wir das. Und sogar neue Kommentare gab es zum entsprechenden Beitrag, darunter auch einen recht – ich sag mal – saftigen, den ich aber unkommentiert so stehen lassen möchte, schließlich haben wir ja hier so eine Art Meinungsfreiheit. Jetzt.

Apropos jetzt… jetzt gibt es nun endlich die versprochenen Smileys/Icons, genauer gesagt, seit gestern, der ein oder andere hat sie ja schon entdeckt. Einige werde ich noch einmal überarbeiten müssen, weil sich der dunkle Hintergrund (Ja, auch der ist neu!) in dieser Hinsicht als schwierig erwies, aber so halbwegs dürfte man sie bereits erkennen, allen voran das Fellmonster: :fellmonster: , die von vielen gewünschte Eule :eule: und auch ein Sparschwein gibt es nun:  :sparschwein:

So. Und morgen erzähle ich euch etwas über elekrische Schafe.

Schlaft gut.

 

 

 

8 Antworten auf „Nix-da-mit-Topfboden. Nicht heute!“

  1. Na du hast ja hübsche Töpfe! *kichernd in Deckung geh* :spatz:

    Nein echt, schickes ‚Ding‘, das Ding. :pitti: Dankesehr für’s Vorzeigen. :turtle:

    1. Hoho… hübsche Töpfe… das hat noch keiner zu mir gesagt… *gnihihi*

      Ach ja..man kann herrlich mit diesen Fraktalen herumspielen und alles andere darüber vergessen… teddy2:

      Liebe Grüße..

  2. Mist schon wieder den Tag der NVA vergessen :soldier: .

    Ich vergesse sonst immer nur den Towelday.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Towel_Day

    @Magrat als Pratchett Fan könnte auch Adams für dich von Interesse sein, da die beiden einen ähnlich bissigen Humor in ihren Büchern nutzen (bei Adams muss man leider nutzten sagen) . :frog:

  3. Och aga…wie konnte das nur passieren..naja, ich werde vorsorglich einen neuen Artikel über den Tag der NVA schreiben, nächstes Jahr…bleib dran!

    Und ja…Adams ist genial. Die Anhalter-Reihe habe ich natürlich gelesen, allerdings noch nichts von seinen anderen Büchern… Das werde ich aber noch nachholen. Hihi..Towel-Day… DEN kannte ich noch nicht! Danke für den Link… *freu*
    Hab mir gleich mal ein Handtuch zurecht gelegt… hach… bloß nicht vergessen, den Tag… und einen Towel-Smiley hab ich auch noch net… kommt mit auf die Liste…

    Wie findest du eigentlich den Film „Per Anhalter durch die Galaxis“ ? Und wußtest du, daß „Slartibartfaß“ eins meiner Lieblingsworte ist und schon lange auf der „Gute-Worte-Liste“ steht? :wal:
    Magrat schrieb letztens..“Elektrische Schafe” Oder- Der nerdigste aller BildschirmschonerMy Profile

  4. @Magrat
    Nach meiner persönlichen Meinung, kannst du dir die Bücher von Adams aus der Reihe:
    Dirk Gently’s Holistische Detektei “ Der Elektrische Mönch“ und „Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele“ sparen, die Geschichetensammlung „Lachs im Zweifel“ fand ich eher schwach bis quälend zu lesen, wenn die nicht von Adams gewesen währen, hätte ich mir die 3 wirklich gespart.

    Die letzten ihrer Art und Raumschiff Titanic kann ich nur wärmstes empfehlen.
    http://tinyurl.com/5spwqgg
    http://tinyurl.com/6yxjxj7

    Ich gehe einfach davon aus, das du den kompletten Anhalter kennst.

    1. So… Tage später… also ja, den kompletten Anhalter… natürlich. Und die anderen…naja.. schauen wir mal.

      Bei den Pratchett-Büchern geht es mir auch so, daß ich von den anderen bisher nix gelesen habe, halt nur die Scheibenwelt-Romane. Ach ja…und „Die gemeine Hauskatze“, das war zum Schreien komisch. Irgendwie kommt man oft nicht an die anderen Bücher eines Autors ran, wenn man sich erstmal an so eine Reihe und deren Stil gewöhnt hat.
      Liest du auch Neil Gaiman? :eule:

      1. Ja kenne ich und MAG ich auch, die Katzen sind toll beschrieben.

        Neil Gaiman sagt mir noch nix.

      2. Gaiman schrieb zusammen mit Terry Pratchett „Good Omens“. Ah ja..und das war das andere Buch von Pratchett, außer der Hauskatze, welches ich gelesen habe und was nicht zur Scheibenwelt-Reihe gehört. Ich vergaß..
        Absolut lesenswert, dieser Gaiman. Von ihm habe ich außerdem noch „Neverwhere“ gelesen, das fand ich auch klasse. Und die nächsten seiner Bücher stehen bereits auf meiner Wunschliste… :frog2:
        Magrat schrieb letztens..SchweigenMy Profile

Kommentare sind geschlossen.