Trauer…

Ich recherchierte gerade einige Fakten über die Gedenkstätte KZ Mittelbau-Dora, für meinen Photoblog.
Ich rufe die Seite
www.buchenwald.de auf.
Ich sehe eine Traueranzeige, gleich auf der Startseite.
Ich kenne diesen Namen.

Sie war eine meiner Mitschülerinnen vom Gymnasium.
Sie war mit mir zusammen im Theaterkurs, wir traten gemeinsam auf.
Sie engagierte sich bereits damals für die Gedenkstätte, war Gründungsmitglied des Vereins „Jugend für Dora“, wovon sie mir einmal voller Eifer erzählte.

Dorothea starb unerwartet am Dienstag, den 11.1.11.
Dorothea wurde nur 35 Jahre alt.

Ich bin traurig und bestürzt…

Mein Mitgefühl gilt ihrer Familie.

6 Antworten auf „Trauer…“

    1. Ich konnte in den letzten Tagen noch nicht antworten, weil ich einfach nicht wußte, was ich hätte schreiben sollen.

      Obwohl wir nie enger befreundet waren, habe ich doch viele lustige und schöne Erinnerungen an sie. Erst kürzlich, als ich für einen Blogartikel den alten Zeitungsausschnitt von unserem Theaterauftritt herauskramte und vor einigen Tagen erst, als ich mit meiner Großen mein Jahrbuch durchblätterte, mußte ich an sie denken. Und nun das.

      Es trifft einen immer, besonders aber, wenn man darüber grübelt und nachdenkt, daß die-/derjenige grad genauso alt war wie man selbst. Oder so alt wie das eigene Kind. So alt wie der eigene Vater…

      Ach Mensch… :cry:

  1. wenn man einen geliebten menschen verloren hat, dann hat man einen schutzengel mehr … ich habe kürzlich auch einen lieben menschen verloren und bis heute diesen schmerzlichen verlust nicht verarbeitet.
    lg ulispeedy

    1. Herzlich willkommen hier, Uli… es ist schön, dich nun auch hier zu lesen…

      Ich mag diesen Gedanken vom Schutzengel sehr… es ist ein guter, tröstlicher Gedanke. Ich hoffe, daß er auch dich etwas trösten wird… irgendwann. Es tut mir so leid, das zu hören, Uli…

      Liebe Grüße…

Kommentare sind geschlossen.