Silvester, war das nicht dieser Tag, wo…

… es laut wird und ständig knallt und man sich jedesmal fast zu Tode erschreckt?

… man ganz allein zuhause sitzt?

… um Punkt Mitternacht ein Haustier im Sterben liegt?

… man versucht, kyrillische Buchstaben zu entziffern, obwohl man erst in der 2. Klasse ist?

… man bei einer Freundin übernachtet und sich die ganze Zeit nur zofft?

… man aus Verzweiflung so viel Wein aus schmutzigen Gläsern trinkt, bis einen die Knaller, die direkt neben einem explodieren, nicht mehr erschrecken, weil man sie nicht mehr wahrnimmt?

… man eine Viertelstunde vor Mitternacht aus Protest ins Bett geht mit dem coolen Spruch „So’n Dummheitskrom… das bruch‘ ich nich!“ auf den Lippen?

… man im Saal eines Ostseehotels inmitten von Rentner-Heerscharen ein unheimlich langweiliges Silvesterprogramm erleiden muß, aber trotzdem glücklich ist?

… man schon wieder allein zuhause sitzt?

… es eine echte Erleichterung ist, wenn jemand in der Familie plötzlich krank wird, weil man dann einen guten Grund hat, eine Einladung zur Silvesterfeier abzusagen?

… es eine echte Erleichterung ist, wenn jemand in der Familie plötzlich krank wird, weil man dann einen guten Grund hat, einen sich selbst eingeladen habenden Silvestergast wieder auszuladen?

… Kinder bis kurz vor Mitternacht durchhalten, um dann doch noch einzuschlafen und wenn man sie zum Feuerwerk-Angucken wachrüttelt, kommt nur ein schwaches „Is‘ wohl..?“

… man Geld dafür ausgibt, damit Pappe, bunter Plastikmüll und Dreck im ganzen Wohnzimmer / auf der Straße herumliegen und das trotzdem alle irgendwie toll finden?

… einem in kaltem Wasser erstarrte Klumpen zuvor flüssigen und unheimlich heißen Bleis zwar unumstößlich vorhersagen, was einem im kommenden Jahr alles widerfahren wird, man aber trotzdem bisher weder Mutter/Vater von doppelten Zwillingen geschweige denn Zeuge einer Alienlandung auf dem Nachbargrundstück geworden ist?

Na, wie auch immer. Nicht alles oben beschriebene ist mir selbst passiert, soviel sei gesagt. Als Zweckpessimist male ich mir gerne schon vorher aus, was so alles auf uns zukommen wird, an Silvester, und auch sonst. Meistens liege ich damit voll daneben und das ist auch gut so.

Was auch immer dieser Tag für euch sein mag, ich wünsche euch alles Gute für das kommende Jahr, vorallem aber bleibt gesund. Der Rest paßt dann schon… (hab ich das heute schon einmal in einem Kommentar geschrieben…? *grübel* Na, macht nix.)

Und nicht vergessen: Immer schön die Ohren steif halten!

Damhirschkuh
Damhirschkuh

16 Antworten auf „Silvester, war das nicht dieser Tag, wo…“

  1. Was heißt hier Silvester? Laufen nicht fast alle Tage so oder ähnlich ab? ^^ Wie dem auch sei, einen guten Rutsch wünsche ich… also ins neue Jahr, nicht auf der Straße. Möge es besser werden als das ablaufende.

  2. Liebe Magrat, ich hab einiges am Rande mitbekommen, nicht wirklich richtig… aber vorsichtshalber wünsche ich gute Besserung, einen guten Start ins Jahr 2011 … im Zweifelsfall kann es ja nur besser werden.. teddy2: liebe Grüße! teddy2:teddy3:

    1. Liebe Miki, hab vielen Dank… mittlerweile sind wir alle wieder halbwegs auf dem Posten, den (verbliebenen) Rennmäusen geht es dieses Jahr ausgesprochen gut, und überhaupt und alles in allem und ich klopf auf Holz *tock-tock-an-die-Stirn* scheint dieses Silvester eins von der angenehmeren Sorte zu werden… ;)

      Liebe Grüße… teddy3:teddy2:teddy3:

  3. Hallo liebe Magrat, ich danke dir und wünsche auch dir und deiner Familie alles Gute für 2011. Da ich morgen früh um 6.00 Uhr schon wieder im Dienst bin, gehts hier ganz gemütlich zu.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend ohne Katastrophen das wünscht dir Petra

    1. Lieben Dank, Petra… nun sind ist das Jahr schon wieder 2 Tage alt, wie die Zeit vergeht… ;) Den Silvesterabend haben wir gut überstanden, ich werde noch berichten.

      Eine gemütliche, kleine Feier, wenn man am nächsten Tag wieder los muß, ist ja auch nicht zu verachten. Wir wären auch alle „diensttauglich“ gewesen, da unsere rauschenden Silvesterparties auch eher gemütliche, verlängerte Fernsehabende mit Girlande sind… ;)

      Liebe Grüße… teddy2:

  4. Auch für mich ist es immer wieder faszinierend, die Leute – und da beziehe ich mich mal mit ein, quasi als Fernbeobachter – dabei zu beobachten, dass sie den von Dir beschriebenen Müll zuerst teuer kaufen, dann weitläufig verteilen, zum Teil anzünden und am Neujahrsmorgen mit stoischer Ruhe wieder wegräumen.
    Was bringt uns Menschen dazu??
    Das mit dem Haustier hat uns ja nun sogar quasi fast direkt getroffen. Nur ist sie erst heute Vormittag gestorben. Auch wenn man es ein wenig erwartet hat, ist es trotzdem bedrückend.
    Auf jeden Fall möchte ich nach dem gestrigen Radiogruß heute auch hier in Deinem passenden Blogbeitrag Euch allen für das gerade losgetretene Jahr alles Gute wünschen. Und jede Menge Gesundheit. :)

    1. Vielen Dank, Dirk, das wünsche ich dir und deiner Familie auch… :frog2:

      Das mit eurer Katze tut mir sehr leid, aber sie hat ja bestimmt ein schönes – und mit 14 Jahren auch recht langes – Leben gehabt. Traurig ist es dennoch immer…

      :cat: + :tod: => :cry:

      Und der Silvestermüll…. naja, allein ein Blick in unsere Stube hat mir da schon gereicht: Tischfeuerwerk und Luftschlangen, was für ein Chaos! Der Wahnsinn! Schade eigentlich, daß Konfetti so aus der Mode gekommen ist… :devil:
      Magrat schrieb letztens..Schöne BescherungMy Profile

      1. Konfetti … pah!
        Als ich mit EDV angefangen habe, gab es noch Lochbänder und sogar -karten. Die Reste aus dem Sammelbeutel der Stanzen sorgten immer für ein großes Hallo … bei der Reinigung am nächsten Tag. Bzw. während der nächsten Wochen, denn so lange hielt sich das Zeuchs in Teppichen etc. versteckt. ;)

        Mein Schwager mag nun auch erst mal keine Katze haben, wir haben heute das Futter etc. rübergeholt. Das kann unsere Irma dann fressen. :-/

        Schön, dass es Euch in Summe wieder besser geht und Ihr die letzten Tage des Jahres doch irgendwie überstanden habt. :)

      2. Ich stelle mir gerade vor, was unser Mittlerer mit einem Beutel voll Konfetti angestellt hätte…. es macht mir Angst. Er ist schon mit den Luftschlangen völlig ausgeflippt, er war damit fast den ganzen Abend beschäftigt! :party:

        Hmm… Katze oder nicht Katze… das ist sicher immer schwierig. Wenn der Kater meiner Eltern (der ursprünglich meiner war) mal nicht mehr ist… keine Ahnung, aber ich glaube, sie würden sich auch keine mehr anschaffen… *grübel*

        Und ja, „überstanden“ ist das richtige Wort… ;) Morgen gehen alle wieder los, und das ist auch gut so. :frog2:

  5. Unser Silvesterabend war wirklich schön, wir haben uns stundenlang scheckig gelacht und unser Kleiner hat von 20.00 bis 10.00 Uhr ohne Unterbrechung (trotz Feuerwerkslärm) geschlafen – fantastisch, oder? Für einen tollen Tag braucht man eben nur ein paar liebe Menschen teddy2:teddy3: und sonst nichts. :island:
    Vielen Dank für deine Grüße und alles Liebe für’s neue Jahr!

    1. Oh, was für ein Traum, ein friedlich schlafendes Kindchen und eine lustige Silvesterfeier… freut mich sehr für euch, das klingt toll! teddy3:

      Ganz so verlief unsere Feier nicht…. aber ich fand sie trotzdem sehr schön…ich werde noch darüber schreiben… :frog:

      Liebe Grüße…

    1. Lieben Dank, Katja… ich kam ja auch noch nicht dazu, dabei hab ich deinen Blog quasi immer in einem meiner vielen Tabs geöffnet, um schnell mal hin huschen zu können… ;)

      Und das mach ich jetzt auch… *husch-und-weg*

      teddy3:

Kommentare sind geschlossen.