Jetzt wird’s wild

Auf Lens-flare.de gibt es noch bis zum 31. Dezember die Möglichkeit, an einem Fotowettbewerb teilzunehmen. Unter der Überschrift „Tierisch gut“ sucht Steffen gemeinsam mit Co-Autor Besim das schönste Tierfoto, möglichst in freier Wildbahn aufgenommen. Dabei ist es egal, ob es ein aktuelles, winterliches Bild ist oder eins vom letzten Sommer, ein exotisches oder einheimisches Tier, eine Herde Rehe oder ein Insekt… nur in der freien Natur sollte es aufgenommen worden sein und nicht etwa durch Gitterstäbe.

Eine kompetente Jury entscheidet über die Platzierung und das Ganze wird von Tamron gesponsert. Als Gewinne locken dementsprechende Produkte, zum Beispiel für den ersten Platz ein Tamron SP70-300mm f4-5.6 Di VC USD.

So toll ich den Wettbewerb von Anfang an fand, ich hatte es schon aufgegeben, hier mitmachen zu können. Tierfotografie ist etwas, womit ich mich noch nicht ernsthaft beschäftigt habe und wofür mir einfach auch die Gelegenheit und die passende Ausrüstung fehlen.

Aber dann waren da am Wochenende plötzlich diese Enten. Und was könnte es wilderes geben als ein Rudel Stockenten? Noch dazu in freier Wildbahn? So entschied ich mich spontan, doch noch mitzumachen, auch wenn ich mir keine Gewinnchancen ausrechne, egal, dabei sein ist alles. Das Bild, mit dem ich teilgenommen habe, werde ich hier (noch) nicht zeigen, sondern stattdessen ein ähnliches, bei welchem mich die Zweige vorne links allerdings etwas stören:

Stockente im Anflug
Stockente im Anflug

Ganz schön hungrig war die Bande, sie kam gleich angeflattert. Diesen Umstand nutzte ich für ein paar schnelle Schnappschüsse, gut, daß ich diesmal mein Tokina Makro draufhatte. Außer den Enten gelangen mir noch ein paar nette Fotos von einer Damhirschkuh, aber da diese ja eingezäunt im Tiergehege des Stadtparks leben, paßte das nicht so ganz zur Idee des Fotowettbewerbs.


7 Antworten auf „Jetzt wird’s wild“

  1. Ein Rudel Stockenten, das du dich dort in die Nähe überhaupt getraut hast. Diese furchterregenden wilden Kreaturen, die einem das letzte Brötchen aus der Hand reißen und dann einen noch wild anschnattern….

  2. Boah, was für eine wilde Horde! Respekt. :-D
    Ich habe auch beim Wettbewerb mitgemacht, allerdings mit einem Bild aus dem Zoo. Da dort allerdings nullkommakein Gitter o.ä. drauf zu sehen ist, hoffe ich, dass es in Ordnung geht. Und der abgebildete Bär ist definitiv wilder als meine schnarchigen Schmusetiger daheim. ;-)

    1. Ja, diese Wildenten sind nicht zu unterschätzen… und hast du gesehen? Sie kamen DIREKT auf mich ZU!!! :pain:

      Bilder mit nullkommakein Gitter gehen bestimmt in Ordnung, zumal dieser riesige Teddy teddy2: ja wirklich ein Hingucker ist… :)

      Liebe Grüße, Frau Margritli… :frog2:

Kommentare sind geschlossen.