„Gestatten… Schorsch.“ und anderes Gedoodle.

Ja ja, es ist mal wieder so weit. Frau Magrat kritzelt. Scribbelt. Doodlet. Wie auch immer. Leider hab ich nur ein Uralt-Grafiktablett, welches diesen Namen nicht einmal verdient. Ohne druckempfindlichen Stift, Arbeitsfläche in Postkartengröße, und ich muß immer erst meine Maus von Links- auf Rechtshänder umstellen, weil der Stift sonst nur Quatsch macht (zum Beispiel muß man eine Taste gedrückt halten und den Stift circa 1 cm über dem Tablett schweben lassen, um malen zu können). Deshalb steht so ein richtiges Grafik-Tablett – neben einigen anderen tollen Sachen – schon lange auf meinem Wunschzettel.

Heute habe ich mich, zum Aufwärmen quasi, an Schorsch versucht. Schorsch, das ist der kleine Olifant, den ich vor einiger Zeit gestrickt hab. (Ach, und da fällt mir ein, daß ich die Anleitung noch übersetzen wollte… ) Von Zeit zu Zeit starte ich immer mal wieder einen neuen Anlauf, um richtig Zeichnen zu lernen. So richtig eben, wißt ihr, nicht nur so schorsch-haft… Meine Bleistiftversuche bis jetzt waren auch gar nicht so ganz schlecht. Na jedenfalls hab ich mir das fest vorgenommen. Mal wieder.

So. Das dazu. Und sonst so?

Die jüngste Rübe ist krank, erkältet und war vorhin vor lauter Erschöpfung und Enttäuschung darüber, daß ich nicht sofort-auf-der-Stelle ein ganz bestimmtes Lego-Teil in der kompletten Wohnung für ihn gesucht habe, auf dem Trampolin eingeschlafen.

Danach habe ich mit dem Mittleren Lesen geübt. Das war auch sehr anstrengend, obwohl wir „nur“ zwei oder drei Sätze geschafft haben. Jedenfalls schläft nun auch die mittlere Rübe.

Das ist toll, so kurz vor dem Abendbrot, denn so ist sichergestellt, daß unser wohlverdienter, gemeinsamer „Elternabend“ praktisch gar nicht stattfinden wird, weil unser lieber Nachwuchs nachher wieder putzmunter ist.

Was soll’s. So isses eben.

13 Antworten auf „„Gestatten… Schorsch.“ und anderes Gedoodle.“

    1. Naja… Talent hin oder her…Hauptsache, es macht Spaß. Ich bin da auch nicht so ungeheuer talentiert. Außerdem ist Zeichnen etwas, was man nicht nur lernen kann, sondern regelrecht muß. Die verschiedenen Techniken, Perspektiven, was wirft wann wohin Schatten, das richtige „Sehen“, das Erkennen der Grundformen, die ja überall vorkommen… Das können sicher nur die wenigsten einfach so, von Natur aus, quasi.

      Und wenn dann nur so ein knuffiger Schorsch rauskommt… das ist doch besser als nix… ;)

      1. Ich hab hier schon seit Monaten einen Zeichenblock liegen und einen Wasserfarbkasten, die ich beide aus einer Laune raus beim Einkauf eingepackt habe. Nur rangetraut habe ich mich bisher nicht. Ich hab echt diesen Hau bekommen, in der Schule im Kunstunterricht. Dort Noten zu vergeben, ist eines der Dinge, über die ich mich endlos aufregen könnte. Die sind genauso motivationszerstörend wie Sportnoten es für Kinder sind, die ohnehin nicht die agilsten sind. :reallypissed:
        Katja schrieb letztens..Kurz zitiert 6My Profile

      2. Sehe ich genauso. Ich habe als (kleines) Kind sehr gerne und viel gemalt, wie es sicher die meisten Kinder tun. Dann kam die Schule und Zack! – Aus. Ende. „Du hast den Baum nicht richtig gemalt, der wächst nicht so…“ Hinzu kam, daß wir damals auch so themenbezogen malen mußten, also Bilder von der 1.Mai-Demo, Panzerfahrer, DDR-Fahnen, Wimpelketten, Pioniere auf Exkursion für die Erfüllung ihrer Aufgaben für die Erhaltung des Friedens und des Sozialismus in unserem Vaterland… *kotz-brech*

        Ein Wunder, daß man überhaupt noch ansatzweise zu kreativen Dingen fähig ist…! :pissedoff:

        Wasserfarben und Malblock sind doch ein guter Anfang. Ich habe immer und (fast) überall irgendwelche Stifte herumliegen und Notizblöcke zum Kritzeln. Das kostet nicht so viel „Überwindung“, denn bei Wasserfarben etc. muß ja immer erstmal „alles aufgebaut“ werden, so ganz spontan ist man da, glaub ich, nicht.

        Ich habe mich vor Jahren mal an Ölfarben gewagt, leider war der Aufwand zu groß und ich hatte keinen Platz für all die Utensilien etc., und alle paar Stunden alles wieder wegräumen müssen, weil man den Eßtisch zu so etwas Banalem wie Essen braucht… naja, irgendwann hatte ich meine Sachen zum letzten Mal weggepackt und seitdem nicht mehr angerührt. Aber vielleicht zeige ich mal meine „Werke“… *gnihihi*… dann sind sie wenigstens noch zu etwas nütze…

        :frog2:
        Magrat schrieb letztens..Sonntag und soMy Profile

      3. Mit Stiften ist das eher Zeichnen, mit Wasserfarben malen. Deswegen hatte ich mir die besorgt. Ich dachte, Malen – da kann ich im Zweifel einfach was zurechtklecksen und behaupten, es solle so sein. Wenn ich aber versuche zu zeichnen, dann merkt man, dass ich keine gerade Linie hinbekomme. Oder geschwungene. Oder was auch immer.

        Das Tischproblem kenne ich. *soifz*
        Unser einziger ’sinnvoller‘ Tisch ist gerade von meinem Puzzle belagert. So lange kann ich aber auch die Nähmaschine nicht auspacken. :bernd:
        Nächste Woche kommt meine Schwester zu Besuch. Bis dahin muss ich’s fertig und wieder zerstört haben oder meinen ganzen Anfang verwerfen. :mousy:
        Katja schrieb letztens..Kurz zitiert 6My Profile

      4. Autsch… da fällt mir unser schönes Holzpuzzle wieder ein, was bald sein drittes Weihnachtsfest mit uns verleben darf… Allerdings steckt es in unserer extra-großen Puzzle-Rolle, die finde ich ziemlich genial. Denn ein Puzzle halb fertig hier offen liegenlassen… nee. Da könnte ich die einzelnen Teile gleich in der ganzen Wohnung verteilen…

        Ach ja…und natürlich… Malen… Zeichnen… naja… ist schon ein Unterschied. Aber wie wäre es mit ein paar schönen Ölpastellkreiden? Das ist dann vielleicht so eine Mischung aus beidem. Schnell zur Hand, wie ein Stift, aber es läßt sich auch herrlich großflächig und wild damit herummalen. Danach dem Ding einen interessanten Namen gegeben und – Ta-daaa! – fertig. ;)

        …gute Idee eigentlich… hat jemand meinen Pastellkreide-Kasten gesehen? Irgendwo? Ich ..äh..muß weg.

        :snicker:

      5. Ich wollte erst mal die ‚Sparvariante‘ testen und ob ich mich überhaupt dazu aufraffe, den Zeichenblock mal rauszukramen. Wenn ich den mit Wasserfarben voll gekritzelt habe, dann gestatte ich mir, über die Anschaffung teureren Zubehörs nachzudenken. :laugh:

        Herrlich übrigens immer wieder die Werbung neben den Mails in gmail: ‚Den Sinn des Lebens suchen‘ zeigte es neben deinem Kommentar an.
        Das mache ich jetzt auch mal! Vielleicht versteckt er sich in meiner schmutzigen Küche. :frog2:
        Katja schrieb letztens..Kurz zitiert 6My Profile

  1. So ein freier Abend nur für die Eltern, das ist schon was Feines. Leider kommt das bei uns sehr selten vor und wenn, sind wir meistens so fertig, dass wir auch nur noch rumhängen… :bernd:
    Und mit dem Malen hast du schon Recht, da muss man dranbleiben. Wenn ich meinen verstaubten Aquarellkasten raushole, muss ich erst drei Bilder versauen, bevor ich mich wieder „warm gemalt“ habe und endlich was Ordentliches auf’s Papier bringe. :rainbow:
    Designerhaase schrieb letztens..Der Hans vom vierten StockMy Profile

    1. Oh… Aquarellkasten… haach… das Verrückte an der Sache ist, daß ich total verrückt nach solch‘ Malsachen bin. Stifte, Kohle, Pastellkreiden, all die unterschiedlichen Papiersorten… das fasziniert mich. Irgendwie. Na… vielleicht später mal… *Wenn-die-Kinder-aus-dem-Haus-sind-Mantra-aufsag*

      Und das mit dem Rumhängen am Abend, wenn die lieben Kleinen endlich im Bett sind (und auch dort bleiben!), das gehört wohl einfach dazu. Stand nur so nicht in den vielen Ratgebern… ;)

  2. Knuffig! Und was ich immer wieder sage: üben! Nur das bringts! Sich hinter Nicht-„Talent“ verstecken gilt nicht! Denn Talent kann nicht malen :frog2:
    Und jaaaa: Übersetzung ist gefragt!!! :-P
    Übrigens ist mein GrafikTablett auch nur A5 groß und der Stift auch nicht druckempfindlich…denke ich jedenfalls. Kommt ja immer noch aufs Programm an. Allerdings sind da noch Knöpfe dran, die ich gedrückt halten könnte…dann …würde… mir doch wurscht, will ja nicht zaubern, sondern malen…obwohl ?:-)
    Übrigens kommt morgen Abend Bild 14…wenn nix schief geht… meine Seite wird neuerdings gezielt attackiert und geht dann off… durch eine Indiskretion ist mein realer Name ins Netz geraten … und das durch einen Blogger, obwohl er absichtsvoll nicht im Impressum steht…könnte kotzen…hoffentlich kostet das nicht Miki’s Existenz… :-(( :cry:
    Miki schrieb letztens..Freud und LeidMy Profile

    1. Hattest du auch ein Bamboo von Wacom, Miki? Ich will mir nämlich so eins holen, auch A5. A4 würde ich gar nicht auf dem Schreibtisch unterkriegen… Und die Intuos kosten ja auch gleich richtig Geld.

      Diese Geschichte mit deiner Seite klingt ziemlich bizarr. Wie geht DAS denn bitte? Momentan erreiche ich dich jedenfalls nicht. Und bin nun am Grübeln, was da bei dir los ist. Wie kann jemand deine Seite SO attackieren? Hmmm…:bernd:

      1. Ich hab ein Wacom Bamboo Pen& Touch, also mir reicht das völlig, kostet meines Wissens ca. 80 Euro. Da: http://www.amazon.de/Wacom-Bamboo-Pen-Touch-CTH-460-DE/dp/B002QAA4KI/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=computers&qid=1290858690&sr=8-3
        Komm ich jetzt in den Spam-Filter? :-(( Hol mich bitte raus!:frog2:
        Eigentlich reicht mir auch „Pen only“….
        Mit meiner Seite sind wir am Fummeln…mal gucken…sehr ärgerlich das Ganze….
        Miki schrieb letztens..Miki Malt 14My Profile

      2. Nein nein, so schnell kommt hier keiner in den Spam-Filter, bin ja kein Unmensch… ;)

        Ich bin jetzt wild entschlossen, mir dieses hier zu holen: http://de.shop.wacom.eu/Bamboo/Bamboo-Special-Edition/Bamboo-Special-Edition-Pen-Touch-Medium?c=1149

        Allerdings dauert es noch ein paar Tage, bis es wieder lieferbar ist, weil ich Rind mal wieder zu lange gezögert habe. Naja… Jedenfalls freu ich mich schon wie verrückt drauf…

        Prima, deine Seite geht wieder, hoffentlich kommt das nicht wieder vor… *daumen-drück*

        Liebe Grüße, Miki, hab einen schönen Sonntag… teddy3:
        Magrat schrieb letztens..Wie ich das Perpetuum Mobile entdeckteMy Profile

Kommentare sind geschlossen.