Geflasht.

Endlich endlich… Ich hab ihn.

Schon seit Monaten stand er auf der Liste. Der Lomography Ringflash. Und als ich vor wenigen Tagen durch mein Lieblings-Amazon blätterte, sah ich, daß er bei einem Marketplace-Anbieter grotesk günstig war. Immerhin – 20 €uro unter dem sonst üblichen Preis! Einen kurzen Moment lang haderte ich noch mit meinem Sparschwein und dann – Zack! – gekauft. Und den Splitzer gleich dazu, denn dieser war – und ist es im Moment noch – auch günstiger als sonst, zumal für beide Artikel nur einmal Versandkosten fällig waren.

Heute kam das Päckchen. Der Ringblitz kommt mit allerlei Zubehör:


• Lichtquelle: Vier individuelle Blitzelemente auf reflektierendem Ring – Aufsatz
• Synchronisation: externer Blitzschuh, integrierte „slave trigger“ Funktion
• Abmessungen: 12.5 x 6.5 x 6.5cm (5 x 2.5 x 2.5”)
• Gewicht: 115g
• Stromversorgung: 2 “AA” Batteries
• Kompatibel mit: Lomo LC-A, Lomo LC-A+, Fisheye, Fisheye 2, Holga (Color Flash or with Hotshoe), Diana.

[Quelle: www.shop.lomography.com]

Ringflash & Splitzer
Ringflash & Splitzer

Nun kann mich nichts mehr aufhalten. Bringt euch schon mal in Sicherheit! ;)

6 Antworten auf „Geflasht.“

    1. Im Winter frieren? NOCH nicht… aber ich habe grad festgestellt, daß ich mir UNBEDINGT eine neue Kamera holen muß. DAS wird dem Sparschwein den ultimativen Rest geben, befürchte ich… O:-)

    1. Werde bald mal ein Bild zeigen vom montierten Ringflash. Schaut ziemlich spacig aus. (Und das Wort „spacig“ sieht total bescheuert aus, aber das nur am Rande.)

      :frog2:

Kommentare sind geschlossen.