Diether zieht ein

Zuwachs im Hause Magrat: Diether ist da!

Das kleine 60L-Aquarium wurde in den letzten Wochen nur noch von einigen Turmdeckelschnecken bewohnt, denn nachdem im Sommer alle meine 5 Zwergkrallenfrösche gestorben war, hatte nun auch mein altes Garnelenpärchen das Zeitliche gesegnet. Irgendwann ist eben einfach mal Schluß.

Seit heute gibt es aber wieder einen Bewohner: Diether ist ein Marmorkrebs und damit ein Weibchen, denn es gibt – nach allem, was man weiß – keine Marmorkrebs-Männchen. Die Vermehrung erfolgt somit ausschließlich über Parthenogenese… wie genial ist das denn?! Mein lieber Mann fand den Gedanken übrigens nicht halb so genial wie ich… Und naja, seien wir ehrlich, auf den Menschen übertragen würde das bedeuten, daß man auch als überzeugter Single ständig an Verhütung denken müßte…

Leider weiß ich nicht, wie alt Diether ist. Sie ist schätzungsweise 6cm lang und hat damit etwa erst die Hälfte der erreichbaren Endgröße erreicht. Noch ist sie recht schüchtern, aber so ein Umzug nimmt ja jeden mit. Sobald sie sich ein wenig an die komische Figur, die immer ins Aquarium starrt und aufgeregt mit einer Kamera herumwedelt, gewöhnt hat, wird es hoffentlich auch erste Fotos von Diether geben.

Bis dahin heißt es „Daumen und Scheren drücken“, damit hier nix schiefgeht, sie gesund bleibt und sich hier wohlfühlt.  :clover:

Nachtrag: Gerade als ich den Artikel veröffentlichen wollte, warf ich schnell noch einen Blick ins Aquarium, um Diether vielleicht doch noch zu „erwischen“, und wer schaut mich da an? Mein Garnelen-Männchen! Das, von dem ich glaubte, es sei auch gestorben, weil ich es bereits seit Wochen (!) nicht mehr gesehen habe! Es hatte sich also nur versteckt, aus Gram über den Tod seiner Frau… vielleicht. Ist ja auch nur ein Mensch, so eine Garnele… Na, hoffentlich steht Diether nicht auf Shrimps…

7 Antworten auf „Diether zieht ein“

  1. Ach du! :sidefrown: „bis zu 120 Jungtiere und dies ganzjährig alle 8 Wochen“ sagt Wiki. Liebe Magrat, da kommste ja aus dem Socken und Mützchen für die Kleinen stricken überhaupt gar nicht mehr raus. Selbst wenn’s natürlich nur sehr kleine Mützchen und Söckchen sein müssen. *gnihihi*

    Herzlich Willkommen, Diether! :)

    (Ist das nicht eigentlich ein Jungsname? Mein Papa hieß so, allerdings ohne das ‚h‘.)
    Katja schrieb letztens..Wenn einer eine Reise tut 5My Profile

    1. Ja ja… das wird was… naja, sollte das wirklich so explosions-invasionsartig werden, dann werden die ganz winzigen Krebschen sicher schweren Herzens ins große Aquarium umgesiedelt und werden dann dort… nun ja… ihrem Schicksal überlassen, um es mal so zu sagen. Und natürlich kann man wohl auch die Eier vom Bauch der Mama abstreifen, damit sie sich nicht weiter entwickeln. Hmm, na ich werde mal abwarten, wie das bei Diether so wird…

      Diether heißt natürlich nur Diether, weil das die erste Assoziation mit seinem Nachnamen war: Diether Krebs. Klarer Fall… ;)

      Die Rüben waren übrigens überhaupt nicht damit einverstanden, aber sie hatten auch keine besseren Vorschläge. Und wenn man schon zwittrig veranlagt ist, dürfte es ja keine Rolle spielen, ob man nun einen Mädchen- oder einen Jungsnamen hat…*gnihihi*
      Diether hat sich jedenfalls noch nicht beschwert!

      :frog2:

      1. Ersetzt nicht Neudeutsch ohnehin die Endung ‚a‘ das ‚er‘? ‚Du bist Hamma‘ ist ja nur eines der Beispiele dafür. :rabbit_laugh:
        Weil dann passt das ja doch irgendwie, immerhin heisst Dita von Teese, dann ja auch irgendwie Dieter. :bernd:
        Katja schrieb letztens..Music was my first loveMy Profile

      2. Boah!!! Dieter=Dita… na klar… grad hier in meina sog. Heimatstadt, da spricht keina ein „er“ hintendran. ;)

        Das „a“ als Endung sieht man auch ganz oft, wenn Erstklässla anfangen, so zu schreiben, wie sie sprechen. :-D

        Insofern… geht der Name ja voll in Ordnung… :frog2:

Kommentare sind geschlossen.