Redscale – Magrat sieht Rot

Zum Reisegepäck für unseren Ostseeurlaub gehörte ja auch ein großer Fotorucksack, vollgepackt mit Objektiven für meine beiden Spiegelreflexkameras, Linsen für die Diana+, diverses Zubehör für die Reinigung derselben und außerdem eine Menge Filme.

Unter anderem auch zwei Rollen Lomography Redscale 100 ISO, 35mm, den ich in meine alte Canon EOS 300 packte. Heute kam ich nun endlich dazu, die ersten 12 Bilder zu scannen, der Rest kommt morgen dran, denn unser Mittelkind hat heute Geburtstag und am Nachmittag gab es Kaffee und Kuchen für die Großeltern, da macht es immer einen schlechten Eindruck, wenn man zwischendurch immer mal wieder verschwindet, um am Scanner herumzubasteln.

Daher heute auch nur ein Bild, welches ich sehr mag. Es ist unbearbeitet, wenn man einmal von der kleinen Retusche absieht, die ich mittels Picasa auf die Schnelle durchgeführt habe, um 3 (!) lästige Flusen zu entfernen, die entweder auf der Linse oder auf den Negativen oder auf dem Scanner kleb(t)en. So genau weiß ich es noch nicht, muß nochmal forschen…

Das Bild zeigt den Ausblick, den man aus dem Stubenfenster unseres Ferienhauses hatte:

Aus dem Fenster

Das für’s Erste. Morgen werde ich die anderen zeigen können, denke ich. Außerdem wird es ja auch Zeit für „Magrat am Meer – Tag 4“. Aber da fehlen noch einige Bilder… ;)