Eierkuchen-Content [glutenfrei]

 Wer hätte das gedacht… daß hier mal so etwas auftauchen würde?

Glutenfreie Eierkuchen… persönlich zusammengerührt von meinem lieben Mann und gefühlvoll in die Pfanne gekippt von… mir.

 


Eierkuchengesicht

 

Man nehme:

300 g  Mehl  (glutenfrei, z.B. „3 Pauly Helle Mehlmischung“)

½ l Milch 

4 Eier

Pflanzenöl zum Braten

 

Alles schön verrühren. Nach Bedarf süßen/salzen/würzen.

Der Teig sollte schön dünnflüssig sein, so daß er sich noch prima wegkippen… äh.. in die Pfanne gießen läßt. Damit werden die Eierkuchen auch schön dünn und saugen sich nicht so sehr mit Öl voll. 

Den fertigen Teig portionsweise in eine Pfanne mit heißem Öl gießen und den Eierkuchen von beiden Seiten kurz braten , bis er leicht gebräunt ist.

Wenn man die fertigen Eierkuchen in einen großen Topf mit Deckel gibt, bleiben sie heiß, bis alle fertig gebacken sind. Legt man vorher eine Schüssel o.ä. verkehrt herum in den Topf und dann die Eierkuchen darauf, kann das überschüssige Öl bzw. das Kondenswasser herunterlaufen und sich unten sammeln, ohne daß die untersten Eierkuchen matschig werden. 

Dazu schmeckt natürlich Apfelmus. Für die Eltern: Apfelmus verrührt mit Sarotti-Likör, Eier-Likör, Kaffee-Likör…