„Ich binne nicht tot“

Auch wenn es sich momentan dank der Hitze so anfühlt.

Gut, wenn man dann über verschiedene Möglichkeiten verfügt, der Hitze zu entfliehen, wenn auch nur temporär:

1. Man geht baden

Das ist zugegebenermaßen nichts Außergewöhnliches. Im Gegenteil. Es ist so gebräuchlich wie nutzlos.

Gestern besuchten wir – auf Drängen der Rüben – die örtliche Badeanstalt. Das kommt nicht so oft vor. Es ist nicht gerade erholsam. Man sitzt eine Stunde im kleinkindgerecht-warmen Wasser. Planschbecken-Feeling. Kein Wunder – es IST das Planschbecken. Man sitzt also da und schrumpelt an Finger- und Zehenspitzen. Der Zwergenkönig, bekleidet mit Hightech-Schwimmflügeln und Badehose, dümpelt vergnügt im seichten Wasser. Und dieses Adjektiv benütze ich nicht gänzlich unüberlegt. Man bedenke: Kleinkinder. Babys. Nun ja.

Irgendwann kommen dann unweigerlich fremde Kinder. Ein kleiner Junge, dessen Eltern die horrenden Kosten, die eine malheurverhindernde Kleinkindbadehose verursachen würde, offenbar scheuten und daher mit einer bunten Windel vorlieb nahmen, die ganz offensichtlich keine Schwimmwindel und deren saugfähiger Boden gnadenlos mit Chlorwasser aufgeprallt war, stand plötzlich vor uns, sah uns in die Augen und sagte mit dunkler Stimme: „Baby“. Nun ja.

Beim obligatorischen Streit um die gelben und grünen Plastikringe unterlag er unserem Jüngsten jedenfalls. Der kennt da nix.

Zwischendurch gehen mein lieber Mann und ich abwechselnd hinüber ins Schwimmerbecken, um dort wie früher ein paar Bahnen zu schwimmen. Aber ach. Die Kondition ist dahin, schon nach zwei Bahnen fühlt es sich an, als würde man sich durch Götterspeise kämpfen. Wir müssen mehr Spocht machen! Und schon fassen wir den Entschluß, uns eine Jahreskarte – ach, was sag ich, die Clubkarte lebenslang! – für unser städtisches Schwimmbad zu holen, aber hallo…! Gleich morgen, oder… nach dem Urlaub, spätestens, und dann….

Etwas Gutes hat so ein Schwimmbad-Besuch übrigens auch für die Psyche. Zum Beispiel, wenn man sich grad mal wieder zu dick fühlt, weil man eben zu wenig Sport macht / zu viel ißt / Medikamente nimmt: Man schaut sich einfach mal kurz an, wer da so ins Bad geht. Im Badeanzug. Oder Bikini. Und – Ta-daa! – schon fühlt man sich wieder etwas besser. Es sei denn man hat Pech und erwischt einen Tag, an dem scheinbar jemand ein Glas mit Bademodenmodels aufgemacht hat… dann… naja, dann fühlt man sich hinterher richtig mies. Aber das nur nebenbei.

Auch sollte Folgendes verboten werden: Babys öffentlich zu zeigen. Ja, HALLO? Denkt denn niemand daran, daß der Anblick frischer, niedlicher, süßer, kindchenschema-behafteter Babys gefährlich ist?! Abhängig vom Zyklus der Beobachterin kann das zu spontan ausgelöstem Kinderwunsch führen! Echt jetzt mal… Gleich zwang ich meinen lieben Mann, sofort alle negativen Aspekte aufzuzählen: „Schlaflose Nächte…?“ sagt er zögernd. Ich so: „Weiter! Los, mach, sag Etwas! Irgendwas! – Guck nur, wie niedlich… hach… nu sag schon!!!“ Er so: „‚Ähm… Windeln?“ Ich so: „Ja, igitt, Windeln – das war gut. Windeln sind eklig… “ …

Naja, es ging nochmal gut. Drei Rüben sind ja wohl auch mehr als genug, nicht wahr.

Also Baden. Naja. Und wenn man dann, noch erhitzt vom Planschbeckenwasser, wieder im Auto sitzt, ist man eigentlich schon wieder reif für die (kalte) Dusche.

2.  Man zieht lange, warme Jogging-Klamotten an

Warum das gegen die Hitze helfen soll, weiß ich nicht. Aber unser Jüngster rennt schon den halben Tag so herum und behauptet, ihm wäre nicht warm. Na bitte. Nur uns bricht der Schweiß aus allen Poren, wenn wir ihn so anschauen….

Scheint also nicht allgemeingültig zu sein.

3. Man feiert eine „Hitze-frei Party“

So wie unsere Großen. Wie das geht? Das Kinderzimmer wirkt ein wenig wie eine Gruft, weil ein dunkles Tuch vor dem Fenster hängt. Der Kühlschrank ist voller kleiner Saftflaschen, die so geschickt dort hineingepreßt wurden, daß  a) sich die Tür nicht mehr schließen läßt oder b) gleich alles herausfällt, wenn man eine Sache herausnehmen will. Die Götterspeise beispielsweise, zum durchschwimmen.

Wie das weitergeht mit der „Party“? Keine Ahnung, es ist zu heiß, ich klebe am Schreibtisch fest und bin zu schlapp, um ins Kinderzimmer zu gehen.

4. Eis essen

Wobei das völliger Quatsch ist. Abkühlend wirkt Eisessen ausschließlich dann, wenn a) man dafür nicht im heißen Auto mit der ganzen Familie irgendwohin zur nächsten Eisdiele fahren/ mit der ganzen Familie in der prallen Sonne kilometerweit laufen und historische Treppen steigen muß, b) man während des Eisessens bewegungslos in einer Art Akinese erstarren kann, vorzugsweise auf einem Liegemöbel und c) die Außentemperaturen nicht mehr als – sagen wir mal – 24°C betragen. Dann, und nur dann, hat Eis eine abkühlende Wirkung. Alles andere ist meist einfach nur klebrig…

So weit, so gut. Zwecks virtueller Abkühlung möchte ich euch heute drei Bilder zeigen, die ich diese Woche gemacht habe. Sie bestechen durch ihren hohen Feuchtigkeitsgehalt:

11 Antworten auf „„Ich binne nicht tot““

  1. Das 2. Bild vom Rosengartenbrunnen mit dem herrlichen Türkis treibt mir die Tränen in die Augen, weil ich mich da sofort auf den Rand setzen und meine Beine reinhängen will. :dog: (<–Hechelzunge!)

    Ansonsten könnte man mich gerade am ehesten zu der Hitzefrei-Party bekommen. Gibt's auch unklebriges Wasser in kleinen Flaschen oder nur Saft? :chic:
    Katja schrieb letztens..PuscheljuliMy Profile

    1. Oh ja… die Beine dort hinein… daß ich daran nicht gedacht habe… aber ich war so mit Knipsen beschäftigt und die Sonne stach mir auf den Kopf..

      :sun: + :sweat: => :silly:

      Die Partys unserer Kinder sind etwas gewöhnungsbedürftig. Der kleine Bruder flog zum Beispiel raus, weil er rumgealbert hatte… :bernd:

      Und ich glaube, es gab tatsächlich nur Saft. Also alles klebrig. Nee, Katja, da müssen wir mal unsere eigene „Party“ feiern… ganz in Ruhe, ohne Leute, mit stillem Wasser und etwas erfrischender Lektüre… was meinste? teddy3:

  2. Mit stillem Wasser und Albernheit? Unbedingt!
    Kinder können manchmal solche Spaßbremsen sein. *kicher*

    Mein Neffe hat beim letzten Besuch irgendwann deutlich sichtbar die Augen gerollt, weil meine Schwester und ich nur rumgeflachst und gekichert haben. :evilgrin:

    (Das mit dem Füße im Wasser baumeln lassen, lasse ich gerade auch besser bleiben. Falls dir langweilig ist und du so beim Aufstehen denkst „Ach. Ja also ach. Mir hat ja schon länger nix mehr so wirklich doof wehgetan“, habe ich den hervorragenden Tipp: kühl duschen, nicht abtrocknen und sich nass in den Luftstrom des Ventilators setzen. Das zwei-, dreimal wiederholt und die Blasenentzündung ist deine. *jammer* :bernd: )
    Katja schrieb letztens..PuscheljuliMy Profile

    1. Ooooh… du Arme, das kenne ich… das ist wirklich fies… :tremble:

      Das ist auch der Grund, warum ich fast nie mehr gar überhaupt nicht barfuß laufe, es sei denn es ist so richtig, richtig warm. Sonst nur mit dicken Socken. Und Füße im kalten Wasser… nee, das geht dann gar nicht. Auch nicht auf kalten Stufen sitzen etc. , da paß ich höllisch auf, weil ich so dermaßen Angst hab, wieder so eine Blasengeschichte zu kriegen… Manchmal hab ich sogar schon rein prophylaktisch ein Fläschchen Uvalysat im Schrank stehen. Und Tee. Teeeeeeee!!!! Naja, Heizkissen, das volle Programm. Also ich drück dir gaaaanz doll die Daumen, daß es bald wieder weg ist!
      :koala:
      :panda:
      teddy2:
      teddy3:

      1. Ist zum Glück schon viel weniger unangenehm. :) Danke für die Wünsche, die haben da bestimmt ordentlich Anteil dran! Jawollja. :rose:

        Auf Barfußlaufen könnte ich nicht verzichten, zumindest in der Wohnung habe ich die Sommermonate über quasi nie Schuhe an. Und Socken schon gar nicht. Zum ersten Mal nach dem Sommer wieder Socken anziehen zu müssen, fühlt sich immer gruselig an. So als wär’s jetzt wieder vorbei. Weisste so ’ne „wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr“-Stimmung. Hach! *soifz*

        Äh ja. Ähm. Wo waren wir? Trägt das Joggingklamottenkind immer noch die warmen Sachen? :rabbit_laugh:
        Katja schrieb letztens..Buchgehölz 17My Profile

  3. schwimmbad … ma da sagst du was, so etwas kommt dann wieder auf einen zu, wenn man zwerge hat *grusel*
    schattenzwerg schrieb letztens..StatusgerangelMy Profile

    1. Ja, Schwimmbad, das ist nur eins der gruseligen Dinge. Das allerallerschlimmste aber sind… KINDERGEBURTSTAGE!!!

      Wir drücken uns um so etwas aber bisher erfolgreich. ;)

  4. Hi Magrat, alles ok. bei dir und den Rüben…. ? Machste Urlaub? Lange nüscht gehört! Bei uns heißt es dann immer „mach mal piep“) Dann weiß jeder „es lebt noch“ :frog::frog2:teddy2:teddy3:
    Miki schrieb letztens..FremdbestimmtMy Profile

    1. Oh, hallo Miki, ja, Urlaub, aber schon vorbei seit 2 Tagen, ich kämpf mich noch durch die Reisetaschen und Wäscheberge, aber bald geht es hier weiter, versprochen…
      Schön, daß du an mich denkst, da freu ich mich… teddy2: teddy3:

  5. Na das ist ja fein… teddy3:
    guckst bestimmt mal bei mir lang, ich male nämlich jetzt jede Woche einen lieben Kommentator von mir, dann muss geraten werden :frog2: immer samstags…. dich hab ich auch schon am Wickel… aber das wird erst August… teddy2:
    Dann pack mal in Ruhe aus… musst dir ja nicht gleich mit Stress den Erholungswert zerstören … :island:
    Miki schrieb letztens..FremdbestimmtMy Profile

    1. Klar gucke ich… :enti:

      Hab mir auch grad schon die ersten zwei Kommentator-Malereien angeschaut.. oh je, ich bin ziemlich schlecht im Raten, aber lustig ist die Idee… hihi… Und mich malst du auch, echt?! Oh oh… na ich laß mich überraschen!

      :-D

      Und jetzt bin ich auch fast fertig mit Auspacken und die Waschmaschine läuft auf Hochtouren, na soll sie ruhig, hatte ja schließlich auch zwei Wochen Urlaub… :bett:
      Magrat schrieb letztens..“Ich binne nicht tot”My Profile

Kommentare sind geschlossen.