Park Hohenrode

Am Sonntag machten wir einen kleinen Ausflug. Die Sonne schien, aber es war lausig kalt. Fand ich jedenfalls. Schafskälte – kein Wunder.

Unser Ziel hieß „Park Hohenrode“, gar nicht weit von uns entfernt.

Die historische Parkanlage aus dem 19. Jahrhundert bietet so einige Überraschungen: Seltene Baumarten, ein Pavillon, die Villa mit ihrer wechselvollen Geschichte, eine alte Brücke, die noch heute begehbar ist, Parkbänke, die längst keine mehr sind, riesenhafter Riesen-Bärenklau, auch Herkulesstaude genannt, Schafe, die Letzterer zu Leibe rücken sollen, und verschlungene Wege, denen folgend man sich leicht verirren kann.

Weitere Informationen:

Nein, ich werde nicht über die Probleme schreiben, die es im Zusammenhang mit dem Park Hohenrode gibt. Das machen andere an anderer Stelle… Hoffen wir aber, daß sie gelöst werden. Bald. Denn dieser Park ist in vielerlei Hinsicht einmalig…

Unsere kleine Wanderung nutzte ich gleich, um mein Makro-Objektiv ausgiebigst zu testen. Wenn auch nicht unbedingt im Makro-Bereich, so doch als lichtstarke Festbrennweite, denn ohne Stativ, bei leichtem Wind und immer „auf der Jagd“, weil man die liebe Familie sonst aus den Augen verliert – da wäre eine knackig-scharfe Makro-Aufnahme einem Wunder gleich gekommen.

Im Übrigen bestätigte sich wieder einmal meine paranoide Vermutung, nirgendwo hingehen zu können, weil es überall „Verrückte“ gibt:

Gerade war ich damit beschäftigt, zwischen schättrigen Bäumen und Unterholz die verfallenen Mauern des historischen Gewächshauses zu photographieren, als ich plötzlich bemerkte, daß sich eine Person darin aufhielt. Es war zu dunkel, um etwas zu erkennen, aber ich sah deutlich, wie sich kurz darauf jemand duckte. Leise flüsternd schrie ich meinem lieben Mann zu: „Da ist jemand!!!“ Er hatte niemanden gesehen. Wir gingen schnell weiter, ohne zu photographieren diesmal, und nach einigen Metern noch einmal zurückblickend sahen wir jemanden hinter dem Gebäude verschwinden…

Das war gruselig, kann ich euch sagen!

Hier nun ein Teil meiner Bilder-Ausbeute. Ein anderer Teil schlummert noch auf meiner Festplatte, denn ohne offizielle Genehmigung werde ich sie nicht zeigen. Ich habe meinen Teil gelernt….

Zur Galerie…