Eine Frage des Standpunktes

… ist das Stöckchen, welches ich bei Katja vor ein paar Tagen aufsammelte. Die Bilder dazu machte ich vor zwei Tagen, gleich draußen auf unserem Balkon.

Gefunden hat Katja die Aktion bei Rüdiger, der es wiederum von Renee hat, welche mir bis jetzt noch gar nicht bekannt war… glaube ich.

Also…

… es geht darum: von einem beliebigen Standpunkt aus mache ein Bild zur rechten Seite, eins zur linken Seite, eins nach oben, eins nach unten, eins nach vorn und eins nach hinten.
Du stehst im Mittelpunkt und alles dreht sich diesmal um dich …

Die sechs Bilder werden dann in ein 1:1 (300 x 300 pixel) Format beschnitten, in scharz/weiß gewandelt und wie folgt als ein neues Bild (Hintergrund: 900 x 600 pixel) zusammengefügt:
obere Reihe: rechts, oben, vorne
untere Reihe: links, unten, hinten

So steht es geschrieben. Bei Renee. Weil ich aber mal wieder nur die Hälfte gelesen und schnell alles zusammengebastelt hatte, hatte ich erst einmal ein Bild, was … nun ja… anders aussah. Etwas. Zu sehen oben en miniature…

Hier nun aber das Richtige:

Zugegeben, es ist ein „altes“ Stöckchen, von Anfang März, doch ich denke, das macht nix, und vielleicht schnappt es sich ja noch der ein oder andere…. Viel Spaß dabei!

6 Antworten auf „Eine Frage des Standpunktes“

    1. Oh, du bist ja ein aufmerksamer Beobachter… ;)

      Ich könnte ja jetzt etwas von :yinyang: erzählen, oder dem Versuch, mit zweifarbigen Schuhen meine Persönlichkeit und Individualität zu unterstreichen… aber in Wirklichkeit war zu diesem Zeitpunkt mein linker Schuh mit nassem Sand gefüllt, so daß ich auf den pinkfarbig-glitzernden Hello-Kitty-Schuh meiner Großen zurückgreifen mußte… „Egal – mich sieht ja hier eh‘ keiner!“ – dachte ich…

      :frog2:

  1. jajaja ;-) die zweierlei schuhe sind der hammerhinkucker ;-) die mag ich sehr ;-)

    vielen dank fürs mitmachen sagt …

    die Renee ;-)

    1. Ups… öhm… das war er.. der unschlagbare Beweis, daß ich dich wirklich noch nicht kannte… gnihihi… dabei hatte ich für einen kurzen Moment noch über die Schreibweise deines Namens nachgesonnen… teddy3:

      Also, liebe Renee, schön, daß es dir gefällt, und danke, es hat Spaß gemacht!

      LG Magrat

  2. Toll! Dankesehr für’s Aufsammeln. :)
    Die Schuhe waren auch mein erster Hingucker. :koala:
    Gerade bin ich aber völlig vom Himmel fasziniert. Grauen Himmel sieht man ja häufig, aber ich brauchte eine Weile bis ich merkte, weswegen das so anders wirkte. Hier sind ja gar nicht die Wolken grau und zusammengeklumpt, sondern die sind ja ganz luftig und wattig und es ist wirklich der Himmel, der grau ist. :frog2:

    1. Hihi… die Schuhe…ja, vielleicht sollte ich die öfter so anziehen… :chic:

      Meinen Wolken-Himmel habe ich ein wenig bebastelt, damit er nicht so langweilig aussieht… Also er ist natürlich keine Fälschung, aber ich wollte die Wolken ein wenig mehr herausbringen.. Schön, daß es dir gefällt…

      teddy3:

Kommentare sind geschlossen.