AquaArt – Froschheim

Undichte Aquarien sind ein Graus. Nachdem also das alte Frosch-Becken nach 15 Jahren den Dienst quittiert hatte, war es an der Zeit, ein neues auszusuchen. Gar nicht so einfach.

Doch nun ist es das AquaArt von Tetra geworden. 60Liter und damit so groß wie das alte Becken, aber diesmal mit einer vernünftigen Abdeckung, die sich bei Bedarf komplett hochklappen läßt. So etwas sollte der Standard sein, Tatsache aber ist, daß ich es noch bei keinem anderen Hersteller gefunden habe…

Eigentlich sollte das Froschheim wieder am selben Platz stehen, aber bei genauerer Betrachtung zeigte sich, daß das Kiefernholz-Schränkchen schon ziemlich gelitten hatte in den letzten vier Jahren. Auf dieses durchgebogene Brett wollte ich jedenfalls kein Aquarium mehr stellen… Stattdessen wohnen die Frösche nun im Schlafzimmer, nur ein paar Schritte von meinem Schreibtisch entfernt. So hat man die Froschnasen auch viel besser unter Kontrolle…

Von meinen Zwerggarnelen waren nur noch zwei übriggeblieben. Ein Rentner-Pärchen, welches wohl kaum in der Lage sein dürfte, das komplette Becken mit Nachwuchs zu füllen. Also werden wohl in der nächsten Zeit auch neue Garnelen hier Einzug halten…

6 Antworten auf „AquaArt – Froschheim“

    1. Oh, nein, DIESE nicht, die könntest du bestimmt nicht essen, das brächtest du nicht übers :heart: !!! (Außerdem: zu klein, zu alt… die Garnelen, meine ich!)

      Und Tetra: öh… bleibt zu hoffen, daß die Dichtigkeit (ist das schon ein Wort?) an die der so-called Paks heranreichen möge….

      :wal:

  1. Ach ja, aus Schweden, das heißt ja „Tetra Pak“. Pack ist ja was anderes.Viele schreiben aber auch: Das Packet. Selbst wenn es nur ein Päckchen war. So was!
    Ich kaufe die ja so selten. Tomatensaft ist noch drin.
    Und Garnelen sind ja noch da, das beruhigt. Worum ging`s noch gleich….

    1. Oder auch „Pac“, dann aber als Kügelchen: Pac-Kügelchen sind eine Verarbeitungsform für Kernbrennstoff.
      Wegen des Bildungsblogs und so.

      Tomatensaft, stimmt, steht im Kühlschrank. Der einzige Saft, den einem die Kinder nicht streitig machen (wieso eigentlich?)… Und… Milch. Früher gab es die ja in der Glasflasche und wir sammelten fleißig die Alu-Deckel. Für den Sozialismus. Sagte man uns.
      :cow:

      Ach und es ging um :frog::frog2: und :snail: (Garnelensmiley-Surrogat)

Kommentare sind geschlossen.