Schlafmützenzeit

Eigentlich wollten wir ja eine Runde raus.

Eigentlich wollte Frau Magrat ein paar Bilder machen und ihr Fischauge ausprobieren.

Eigentlich wußten wir aber gar nicht so richtig, wohin.

Eigentlich hatten wir dann die Idee, ein wenig abseits von allem unsere kleinen ferngesteuerten Flugzeuge fliegen zu lassen.

Eigentlich dachten wir auch, daß das den Rüben gefiele.

Aber dann bekam der König einen wütenden Heulanfall und schlief kurzerhand einfach ein:

Nun schläft er in unserem Bett und ich … werde vielleicht am Wochenende dazu kommen, ein paar Fischaugen-Bilder zu machen…

2 Antworten auf „Schlafmützenzeit“

    1. Hi, Schaps…oh, ja, grade unser Jüngster hat es echt drauf, an den unmöglichsten Orten einzuschlafen. Aber leider auch immer in den ungünstigsten Momenten, wie eben kurz vorm Losgehen-Wollen..

      Außerdem hat heute so lange geratzt, daß er vermutlich jetzt bis Mitternacht durchhält. Soviel zu unserem schönen gemütlichen Fernsehabend, den sich mein Mann und ich eigentlich verdient hätten… :-D

Kommentare sind geschlossen.