Raubtierfütterung

Posted via email from Magrat here ’n there…

14 Antworten auf „Raubtierfütterung“

  1. Wusstest du eigentlich, dass ich ein „stillgelegter“ Aquarianer bin? Seit Verkauf des Hauses hatte ich es satt- nachdem ich es 7x gemacht habe- mit mind. 2 Aquarien umzuziehen. Und hier in der Wohnung bin ich ja schon gut plüsch-bevölkert, schade! Im Haus war das Bad für ein 500 Liter Barschbecken konzipiert (dazu isses dann nicht mehr gekommen) Als letztes hatte ich Schneckenbuntbarsche. Und im anderen Becken Goldringelgrundeln. Und Ancistrus Welse in gold. Hatte immer jede Menge Jungfische. Das hatte ich immer von der sach- und fachgerechten Haltung, oft Artenbecken. Aber auch mal ein 300 Liter-Biotop, da hat einfach alles gestimmt.Ich erkenne auf dem Bild Keilfleckbarben… will mich damit aber nicht so sehr befassen, macht mich traurig…. hab aber ne lange Bücherreihe…. nein, ich bleib standhaft…. :-((

    1. Oh… ich wollte dich nicht traurig machen, Miki… Wir hatten immer ein Aquarium, nix Besonderes, weil dafür meist der Platz fehlte. Seit 2006 hab ich jetzt mein 180Liter-Becken und ein kleines für meine Zwergkrallenfrösche.

      Im Großen schwimmen eine Handvoll Ancistrus (zwei davon eigener Nachwuchs), 4 Dornaugen und die Keilfleckbärblinge und Stieglitzsalmler. Vor einiger Zeit hatte ich Purpurprachtbarsche, die auch Nachwuchs hatten. Du findest – wenn du magst – einige Bilder und ein Video in meiner Aquaristik-Kategorie

      Mit Aquarien – noch dazu solch‘ großen – umzuziehen, stelle ich mir ziemlich albtraumhaft vor…
      Dazu kommt, daß es ein recht kostenintensives Hobby werden kann,zumal wenn man – wie ich – dazu neigt, sich in kürzester Zeit absolut in etwas hineinzusteigern… ;) Dafür laufen beide Becken seit Jahren stabil, nur meine Fröschlein kommen langsam in die Jahre. Gestern erst hab ich ein kleines :frog: – Skelett gefunden.. :tod:

      :(

      1. Hast mich doch nicht traurig gemacht! Es ist ein tolles Hobby und bei mir ruht es nur. Ich befasse mich nur nicht weiter damit, es ist hier einfach nicht möglich… Naja, auch jedes Fröschlein muss mal sterben… richtig schlimm finde ich, wenn die Fischis rauspringen… :cry: trotz Abdeckung…

      2. Gut, da bin ich beruhigt… :frog:

        Oh ja, Rausspringen ist schlimm, ist mir mit meinem allerersten Frosch „Esmeralda“ passiert… Sie war ganz trocken, klein und hutzelig, als ich sie fand… :cry:

        Auch eine meiner Zebra-Rennschnecken wollte sich einen neuen Wirkungskreis suchen – es endete tragisch…

        Aber glücklicherweise sind das ja die Ausnahmen…

  2. ..bin irritiert… hatte dir einen langen Kommentar geschrieben…wo issa denn?? :-(( Zickt das System oder Moderation??? :wilt:

    1. Ach, ich mußte mal wieder ein neues Anti-Spam-Plugin ausprobieren… klappte auch prima. Kein Spam. Aber dafür scheinbar auch keine richtigen Kommentare mehr… man kann eben nicht alles haben… ;) Hab es gleich wieder deaktiviert, wäre ja noch schöner, daß meine ganzen lieben Kommentatoren in der Spamliste landen!

  3. Die ganz unten finde ich besonders interessant, was sind das für welche? Ich habe keine Ahnung von Fischen, aber so im Wasser herumschwimmend mag ich sie sehr gern. :-)

    1. Prima… ich liebe sie auch, die Füschchens… auch wenn sie so gar nicht puschelig sind…

      Ganz unten im Bild sind gerade meine Antennenwelse zu sehen. Das sind die, die sich immer so an den Aquarienscheiben festsaugen… Der Große heißt „Schwabbel“, die anderen haben (noch) keinen Namen… :)

    1. Keine Ahnung, warum das manchmal klemmt… merkwürdige Sache, das… Eigentlich ist ja ein Plugin-Update fällig, aber dann muß ich meine selbstgebastelten Smileys wieder neu reinpfriemeln… hach… ein Dilemma…
      :bernd:

    1. Oh..wie schade… ich hab auch schon oft genug Pech gehabt mit manchen Fischarten… Dazu kommt, daß man sich auf die guten Ratschläge vieler Zooladen-Angestellten nicht gerade verlassen kann… Aber selbst, wenn man sich wirklich vorher schlau macht und nicht einfach die nächstbesten Fische kauft, kann es immer wieder passieren, daß sie einem der Reihe nach wegsterben.

      Die hier auf dem Bild habe ich aber mittlerweile schon über ein Jahr, die scheinen sich wirklich wohl zu fühlen… :wal:
      Und die Welse, die im Bild ganz unten zu sehen sind, noch länger, den Größten jetzt schon seit über 4 Jahren…

      Oder hast du, Schaps, damals das WG-eigene Aquarium gelegentlich mal zum – sagen wir mal – Bier kaltstellen benutzt? 8-)

Kommentare sind geschlossen.