Projekt 52 | 11.10 „Coffee time“

Die letzten Tage waren geprägt von ausgeprägter (quasi Doppelprägung) Blogblogblockade, leichter Frühjahrsmüdigkeit, mittelschweren Depressionen und … Wut.

Daher gab es hier nicht allzuviel zu lesen, außer natürlich dem Aufruf zum Mitzeichnen der Petition, dem eine ganze Menge Leser folgten und sogar einige Blogger selbst Beiträge dazu verfaßten und deren Leser daraufhin ebenfalls diese wichtige Petition mitzeichneten. Aber dazu schreibe ich morgen noch etwas ausführlicher…ich bin jedenfalls immer noch begeistert.

Was hat das mit unserem Wochenthema zu tun? Nichts. Aber es hat etwas mit dem letzten Wochenthema zu tun, denn ich hänge ganz schön hinterher….

Mit mieser Laune macht ja bekanntlich gar nix Spaß. Man mag nicht rausgehen, man mag nicht drinne sitzen, nichts gelingt, alles ist doof, die Kinder sind zu laut, die Lieblingskamera ist zu klein, die Traumkamera zu teuer, der Kopf ist zu, die Nase voll, kurz – alles blöd.

Und dann ist es gut, wenn man – vielleicht auch nur für ein paar Minuten – eine Auszeit nimmt. Mit Püppchen (die übrigens selbst schon eine ganze Woche lang komisch ist) und meinem lieben Mann einfach gemütlich an den Kaffeetisch setzen. Nix Besonderes, nix Selbstgeb*ckenes. Nur lecker Käffchen, etwas Schoki, vielleicht noch einen Pudding. Ein wenig schwatzen, gemeinsam über etwas lachen, fertig. Kaffeezeit. Oder – wie wir Inselbewohner sagen – coffee time. Denn so lautete ja auch das letzte und nun schon fast vorletzte Thema für Sari’s Projekt 52

Am Bild erkennt man dann aber wieder sehr gut, wie düster Frau Magrat’s, wie bedrückt Püppchens Stimmung war, ich hoffe, daß gibt sich bald…

Dieses Bild enthält (wieder einmal) ein Rätsel, welches der geübte Betrachter sicher leicht lösen wird:

Welch spezielles Kaffee-Geschirr verwendet Püppchen hier für ihre geliebte coffee time?

Zusatzfrage:

Irgendetwas stimmt damit nicht. Aber was…?