Blümchen-Makros vs. Winter-Blues

Winter. Eis. Schnee. Kalt.  Zu kalt. Zu verfroren um aufzustehen und die Heizung noch eine Stufe höher zu stellen.

Daher dies:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Jana hatte aufgerufen, ein wenig Farbe ins Eisgrau zu bringen. Ob frisch geknipste Blumenstrauß-Makros oder ein paar nette Blümchen-Close-ups aus der Schublade war egal, ob teures Makro-Objektiv, Nahlinse oder einfach nur dicht ran mit 50mm… war auch egal.

Hauptsache, man macht seinem Namen als „Blümchen-Makro-Mutti“ alle Ehre…

Die Bilder oben waren meine ersten Versuche, den Blümchen auf die Blüte zu rücken. Einige gehören nicht wirklich in die Makro-Kiste, aber ich fand sie trotzdem schön…

Mit Stativ und einem Liter mehr Erfahrung als im letzten Jahr hoffe ich, dieses Jahr Bilder zu machen mit ein wenig mehr Schärfe, noch etwas mehr Makro und noch viel mehr von allem und überhaupt.

6 Antworten auf „Blümchen-Makros vs. Winter-Blues“

  1. Da ich nach den 3 schönsten Fotos gefragt habe, habe ich sie bei dir gleich in der ersten Reihe gefunden. Ich mag alle drei und finde sie wunderschön… VG Jana

    1. Ach, ich glaub, ich steh im Moment ziemlich neben mir… die drei schönsten… sorry, und ich suche hier wie wild meine Bilder zusammen… und dann noch den falschen Link geschickt…

      Sorry, Jana, ich hoffe, das gibt sich bald wieder…

      Und natürlich freu ich mich, daß dir die Bilder gefallen…

      :shame:

  2. Ich mag besonders das letzte Bild von der Rose. Genau ein Bild nach meinem Geschmack, bin schon ganz neidisch!
    Merke: dieses Jahr im Sommer mal vernünftige Rosen-Fotos machen.

    1. Freut mich, daß es dir gefällt…

      Naja, viele der Bilder sind noch Zufallsprodukte, aber ich hab mir für dieses Jahr auch vorgenommen, mehr in dieser Richtung zu fotografieren.
      Hab ja auch nur meine Nahlinse und spare auf ein „richtiges“ Makro…

      *schwärm*

Kommentare sind geschlossen.