Santa & Die Anonymen Blogger

Heute sah ich eine nette Weihnachtsgrußkarte bei der Wunderbaren Welt des Wissens und natürlich möchte ich meinen lieben Lesern (Ja! Ihnen!) diese nicht vorenthalten. Meine Karte ist natürlich nicht wieselhaltig, aber auch recht puschelig. Doch sehen Sie selbst: KLICK

Edit: Mittlerweile gibt es die Karte leider nicht mehr… :(

Nun hat aber das Leben als Blogger auch seine Schattenseiten:

Kommentier-Sucht, Statistik-Analyse-Syndrom, Plugin-Extreme-Testitis, das sind nur drei ernste Symptome, die nach spätestens anderthalb Wochen regelmäßigen Bloggens auftreten können. Aus diesem Grunde wurden nun die „AB“, die „Anonymen Blogger“, ins Leben gerufen, hier ein kurzer Ausschnitt aus einer anonymen, absolut vertraulichen Gesprächsrunde: KLICK

Letzteren Link zeigte mir übrigens mein lieber Mann, der offenbar über den Satz „Das Bloggen ruiniert meine Ehe“ gestolpert war… Sollte mir das eventuell zu denken geben? Na, jedenfalls dachte ich mir, gleich nachdem ich das Video gesehen hatte: „Hey ho, darüber mußt du unbedingt bloggen!“

Ach, schauen Sie es sich einfach in Ruhe an und entscheiden Sie selbst, ja?

In diesem Sinne.

2 Antworten auf „Santa & Die Anonymen Blogger“

    1. Nicht wahr? Finde ich auch… hast du in das Video mal reingeschaut? Ich mußte so lachen über den Typ (merke mir nicht, wie die heißen), der ständig unwillkürlich zum Handy griff, um alles mitzufilmen.. Das erinnerte mich doch sehr an mich… allabendlich (und nachts, und morgens nach dem Aufstehen, und unterwegs…) habe ich plötzlich das Handy in der Hand.

      „Nur mal kurz nach der eMail schauen, vielleicht hat ja doch noch wer kommentiert, ach und wieviele Leute haben sich jetzt das Bild schon angeschaut?“

      Oh Mann, ist das kränk…

      :hypnotized:

      Ich wünsche euch dreien alles Liebe… :candle:

Kommentare sind geschlossen.