Glasmurmeln und dergleichen

Als ich bei Yuki_Keylin ein tolles Würfel-Bild sah, dachte ich mir: „Hey ho, was für ein tolles Würfel-Bild!“.

Aber im Ernst, ich fand das Bild wirklich sehr schön und nachdem ich kurz nach dem yuki_keylin’schen Würfel-Bild-Rezept gefragt und eine nette Antwort darauf erhalten hatte, fing ich an, herum zu experimentieren. Das geht meist nur, wenn die komplette Familie (außer mir, natürlich) ausgeflogen ist, da es immer Fragen aufwirft, wenn Frau Magrat mit wichtiger Miene und vollem Equipment um den Eßtisch herumschleicht, um Glasmurmeln zu photographieren. Und dergleichen.

Die Ergebnisse aber fand ich gar nicht so übel, danke noch einmal, Linda!

Glasmurmeln

Kein Bernstein

Kaleidoskop

Edit: Grad nachgeschaut, ist ja hier schließlich der reine Bildungsblog: bei meinem Kaleidoskop handelt es sich, um genau zu sein, um ein sogenanntes Teleidoskop, auch Oktaskop genannt (wenn ich richtig informiert bin).

Ein Teleidoskop ist ein offenes Kaleidoskop, welches anstatt der Glasplatte mit den Objekten eine fest installierte Linse besitzt. Der Betrachter schaut durch diese Linse hindurch und sieht die Umgebung als Kaleidoskop-Bild. Teleidoskope enthüllen die Schönheit im Alltäglichen. Selbst Geschirrberge und Telefonbücher werden zu kunstvollen Ornamenten.

10 Antworten auf „Glasmurmeln und dergleichen“

  1. Das Bild mit den Knickern / Murmeln find ich schööön. Erinnert mich so an meine Sammlung, die ich früher als Kind hatte. Ich hatte eine riesige Tüte voll mit Murmeln. Nur frag ich mich gerade, wo die irgendwann plötzlich abgeblieben sind. Kann mich nicht erinnern, die verschenkt oder an meine Schwestern „vererbt“ zu haben… aber sie waren dann irgendwann einfach fort. *schnief*

    Traurige Sache… aber das Bild ist trotzdem schön ;)

    1. Schön, daß es dir gefällt, Sascha.

      Die hießen bei euch „Knicker“? Echt? Interessant… Oder hab ich da was falsch verstanden…?

      Da würde ich aber mal nachfragen, wo die Tüte geblieben ist! Ich kenne das übrigens, frage mich ganz oft, wo mein ganzes Spielzeug hingekommen ist. Geschwister hab ich ja keine, also müssen es meine Eltern haben oder …nicht auszudenken … es irgendwann…weggeworfen.. haben…

      *schnüff*

      Wir sollten eine Selbsthilfegruppe der Spielzeugwaisen gründen…

      Rrraabäääääh!!! :cry:

    1. Hihi… das zweite, das ist ein … Stein. Von meiner Großen. Hatte ich auf ihrem Schreibtisch gefunden. Sie meint, es sei kein Bernstein, aber ihr fiel gestern auch nicht mehr ein, um was es sich nun dabei handelt…

      Jedenfalls nix Ekliges! ;-)

      Beim dritten Bild hab ich durch eine Art Kaleidoskop durch fotografiert.

      Grad mal nachgeschaut, es handelt sich dabei um ein Teleidoskop… werde mal den Artikel ein wenig editieren…

      1. Na hoffentlich… Sonst müssen wir sie mal hypnotisieren oder so etwas…

        Schließlich muß doch das Bild einen korrekten Titel bekommen!

        :hypnotized:

  2. Ich hab auch schon Lindas Würfel neidisch begutachtet und jetzt deine Murmeln. Dass ich nicht auf so eine schlichte und doch gute Idee kommen kann… *hmpf*
    Sehr schön geworden.

Kommentare sind geschlossen.