Stieglitzsalmler-Nachwuchs

Seit einem dreiviertel Jahr pflege ich in in meinem 180L-Aquarium eine Gruppe Stieglitzsalmler, auch als Sternflecksalmler (Pristella maxillaris) bekannt.

Vor einiger Zeit stellte ich sie bereits hier vor. Nun hat sich in der Zwischenzeit die Besetzung leicht verändert: meine Purpurprachtbarsche sind innerhalb kürzester Zeit eingegangen und vor wenigen Wochen hielt ein Dutzend Keilfleckbärblinge Einzug.

Da das Aquarium bzw. die Wasserwerte nun schon seit fast 4 Jahren sehr stabil sind, versuche ich, so wenig wie möglich zu verändern oder zu stören, dazu gehören auch die Reinigungsarbeiten. Wasserwechsel findet also regelmäßig, aber nur etwa alle 2 Monate statt, dabei wird lediglich oberflächlich (bis max. 1 cm Tiefe) der Boden von zuviel Mulm entfernt.

Der Bodengrund (Kies-Sand-Gemisch) ist mittlerweile gute 10 cm hoch und wirkt dank der unzähligen Turmdeckelschnecken als biologischer Filter. Und das, obwohl ich nicht einmal eine Bodenheizung habe…

Vor einigen Tagen war es wieder soweit: die Riesen-Valisnerien waren schon wieder so gewachsen, daß sie sich bereits durch das ganze Becken zogen und eine dicke Schicht Wasserlinsen bedeckte die Wasseroberfläche völlig. Da ich keine Ente habe, die sich bereit erklären würde, all die Entengrütze weg zu schlabbern, wurde alles überflüssig Gewordene kurzerhand manuell entfernt.Schnell noch den Filter ein wenig gesäubert und einen dezenten Wasserwechsel – Fertig.

Danach konnten die Fische wieder freihändig gucken und ihre kleinen, wasserdichten Kopflampen an den sprichwörtlichen Nagel hängen.

Frau Magrat- mit dem guten Gewissen des gewissenhaften Hobbyaquarianers – war froh und zufrieden und hub an, ihre Fische zu beobachten.

Und da war er:

Ein Original – Stieglitzsalmler! Winzig, aber perfekt! Klein, aber lustig!

Sehen Sie nur (kleiner Fisch im Hintergrund, vorne ist ein erwachsener Keilfleckbärbling):

Fazit: Je weniger, desto höher.

Sprich: Je weniger man macht, desto höher die Chance auf Nachwuchs.

Merke: Das gilt nur – ich betone: NUR – im Zusammenhang mit Stieglitzsalmlern. In meinem Aquarium.

Und das ist doch schon was…