Kreativ Blogger Award

Es ist soweit. Mein erster, mein allererster Award, jippieh!

Verliehen hat ihn mir Sunnybunny. Dort hatte ich nämlich beim „Vom Foto zum Comic“-Stöckchen mitgemacht und daraufhin hatte Sunnybunny dann wieder hier geschaut und … na wie das manchmal so ist, Sie wissen schon, und nun, welche unsägliche Ehre, bekam ich den Kreativ Blogger Award verliehen.

award_creativ_blogger

Doch mit der verschämt-zur-Seite-schauenden-aber-trotzdem-stolzen Entgegennahme allein ist es natürlich nicht getan, nein, im Gegenteil, unlösbar mit dem Award verknüpft sind folgende 7 Regeln:
1.) Bedanke dich bei der Person, die ihn dir verliehen hat. [Das tat ich hiermit!]
2.) Kopiere das Logo und platziere es in deinem Blog. [Jawoll, selbstverständlich, soll doch jeder sehen können, nicht wahr]
3.) Verlinke die Person, von der du ihn bekommen hast [Bereits passiert, völlig schmerzlos verlinkt]
4.) Nenne 7 Dinge über dich, die anderen noch nicht bekannt sind. [Bisschen peinlich sein, das…]
5.) Nominiere 7 ‘Kreativ Bloggers.’ [Ich denke seit Tagen darüber nach…]
6.) Verlinke diese Blogger bei dir [Mache ich, sobald ich genug darüber nachgedacht habe]
7.) Benachrichtige die 7 durch einen Kommentar [Auch das noch… ich meine, auch das wird noch geschehen, sobald ich mit mir einig geworden bin]

So. Nun aber zu den 7 Todsünden Zwergen Dingen, die Sie von Frau Magrat noch nicht wußten:

1. Ich heiße eigentlich gar nicht Frau Magrat. „Frau“ ist nämlich in Deutschland kein zugelassener Mädchenname. So, nu isses raus.

2. Als ich in die 3. Klasse geriet, kam ich in eine sogenannte Russisch-Klasse. Das war extra für leistungsstarke Schüler und man machte uns jahrelang weis, daß Russisch bald eine Weltsprache sein würde. Und alle so: „Njet.“ (Ich mochte die Sprache nicht sehr und kann heute bis auf einige Grund-Vokabeln nichts mehr davon, weil ich es nahezu komplett verdrängt habe!)

3.  Ich möchte eines Tages gerne ein Buch schreiben.

4. Ich bin noch nie, nie, niemals mit einem Flugzeug geflogen und habe das auch nicht vor.

5. Ich esse für mein Leben gern „Saure Flecke“, kann dies aber nun nicht mehr tun, weil die leckere Fertig-Variante aus dem Glas nicht glutenfrei ist.

6.  Ich hatte als Kind ein silbergraues Klapprad, welches… oh Mann… also..ähem… okay, okay, also … es hieß „Hoppel“!

7. Absolute Todsünde: Bevor ich (bewußt) mein  allererstes Lied / Video von Depeche Mode sah, pflegte ich einige Wochen lang … *räusper*… [gemurmelt] Mdrn Tlkng zu hören! ICH WAR DOCH NOCH SO JUNG!!!

Während ich mich jetzt für den Rest des Sonntag ein wenig schämen werde, immer dann, wenn meine Gedanken wieder zu diesem Artikel schweifen, kommen vorher natürlich noch, wie versprochen, die – Tadaaa!!! – 7 nominierten Blogger:

1. bis 7.  Jana von janasworld – weil sie wirklich kreativ ist und ganz speziell und insbesondere für ihr aktuell laufendes Foto-Stöckchen „Ein Herz für…“ , bei dem ich auch mitmache, nämlich gleich, wenn ich hier auf „Publizieren“ geklickt habe. Das Bild dafür ist schon fertig, lassen Sie sich überraschen!

Wie, das war nur ein Blogger, statt sieben? Dafür hat die Jana doch Platz 1 bis 7 belegt, Leute!

Mal ganz ehrlich, so ein Award-Nominierung sollte doch keine Massenabfertigung incl. Selbstbeweihräucherung sein, gell, ich meine, wir sind doch hier schließlich nicht bei der Fernsehpreisverleihung vom ZDF, was soll denn Marcel dazu sagen?!

4 Antworten auf „Kreativ Blogger Award“

Kommentare sind geschlossen.