Biene Maja – Koalition

Ja, Sie haben richtig gelesen. „Biene Maja-Koalition“. Denn um nix anderes handelt es sich hier, nicht wahr.

Wie die Leute ausgerechnet auf „Tigerenten-Koalition“ kommen, ist mir absolut schleierhaft! Schwarz-Gelb, meine Güte, ja, die Farben, aber mehr hat unsere Regierung doch damit nicht zu tun, seien wir doch mal ehrlich, Menschenskinder!

Da hätte man das Ganze auch „Nordhausen-Koalition“ nennen können, schließlich werden hier immer schwarz-gelbe Wimpelketten rausgehängt… Oder von mir aus auch „Borussia Dortmund-Koalition“, nein, noch besser „Dynamo Dresden-Koalition“. Vielleicht sogar noch „Spielmannszug B.U.V. Herne-Sodingen 1885 „Gut Spiel“ 1920-Koalition“, aber das wär wohl zu lang.

Doch nein, wir sind niedlich, es heißt Tigerente. Dabei ist die einzig richtige Bezeichnung für dieses Wahlergebnis, welches übrigens nicht meines ist, ich aber nichtsdestotrotz (schönes Wort, haaach) damit nicht unzufrieden bin, die EINZIG RICHTIGE Bezeichnung dafür also lautet – und KANN nur lauten: „Biene Maja – Koalition“. Denken Sie einmal drüber nach.

Nach all der Wahlkämpferei, dem Kreuz mit dem Kreuz, dem komplizierten Stimmzettelfalten und aufregenden Wahlurnenschlitztreffens – nach all diesen Mühen sollten wir uns nicht mit solchen Halb(wahr)heiten zufrieden geben! WIR doch nicht!

Und so sieht es aus, wenn Frau Magrat wählen geht:

So, und nu is‘ gewählt, nu lasse ma uns ma überraschen.

6 Antworten auf „Biene Maja – Koalition“

  1. Die süße Biene Maja und der arme Willi, was haben die denn damit zu tun?
    Ich würde die Koalition besser als „Böse-Mädchen-Koalition“ (tschuldigung liebe böse Mädels) bezeichnen.
    Die BILD schreibt heute auf der Titelseite: „Angela hat nen Neuen!“
    Ist es nicht eher ne Neue?
    *ach, was bin ich heute wieder böse*

  2. Die „Böse-Mädchen-Koalition“ finde ich auch nicht schlecht ;-) … Aber ich glaube, mit Maja und Willi liege ich gar nicht so weit daneben.

    Immerhin entdecke ich da doch so einige Parallelen: Maja, die nicht länger als 08/15-Arbeitsbiene im Stock bleibt, sondern ihr eigenes Ding durchzieht, unterstützt von Willi, der ein ziemliches „Mädel“ ist und von vielen nicht für voll genommen wird, ach, der fiele mir noch einiges ein… ;-)

  3. Toll, bei euch stand ja wenigstens noch die PP auf dem Zettel, unserer war dagegen total mikrig. Ich kann mir noch an vor 4 Jahren erinnern, da war es ein gewaltiger Wahlzettel, sogar zum aufklappen. Und dieses mal fanden gerade mal 5 oder 6 Parteien darauf Platz. Absolutes Armutszeugnis. Ich stand ungelogen 3 Minuten vorm Zettel und hab überlegt, bei welchem Übel ich das Kreuz setze…

  4. Solch ein Origami-Wahlzettel ist natürlich nicht zu verachten, aber es wurde damit ja schon ziemlich eng in der Wahlkabine, und wenn man dann noch anfängt, das Ding zu lesen, ist es fast so, als würde Al Bundy auf’s Klo gehen…
    :-D

    Naja, diesmal stand bei mir vorher fest, wer mein Kreuz bekommt, somit hatte ich genug Zeit, noch ein paar Bilder zu knipsen ;-)

  5. Hatte ich auch überlegt, ob ich meinen Gang zur Urne dokumentiere. Aber der Schreck, dass nur so wenige Parteien auf der Liste standen, war sehr tief! *schluchts*

Kommentare sind geschlossen.