Grauenhafter Fund…

Ich wollte doch nur ein paar schöne Bilder betrachten. Auf Google Earth. Weil wir doch immer noch so ein wenig auf Haussuche sind. Aber dazu ein andermal. Jedenfalls bemerkte ich heute erstmals diese kleinen blauen Quadrate, unter denen sich nach einem Klick ein von Google-Usern hochgeladenes Bildchen zur jeweiligen Lokalität verbirgt.

So weit – so gut.

Daß neben jedem dieser Fotos auch noch ein paar Werbeanzeigen zu finden sind, überrascht ja nun auch keinen mehr. Über den Sinn und Unsinn von AdSense-Werbung hatte ich ja hier schon einmal gegrübelt, was ich aber heute las, war ungeheuerlich! Vorallem aber ungeheuer komisch. Ich wär fast unter den Tisch gefallen vor Lachen. Aber gut, so bin ich nun mal.

„Wann haben Sie sterben?“

Hängt ihn höher...
Hängt ihn höher...

„Machen Sie eine Tötung und nicht wissen!“

Na bitte. Die sind wenigstens ehrlich. Man weiß es einfach nicht… Allerdings finde ich es sowohl ethisch als auch moralisch bedenklich, die Leute zu einer Tötung aufzufordern. Zumal man es dann hinterher immer noch nicht weiß. Allerdings wüßte es der Getöte dann…

Ganz winzig darunter stand ja dann auch noch 2.99e/5t. Nun käme ein unbedarfter Google-Earth-Nutzer vielleicht auf den Gedanken, hier verberge sich ein wie-auch-immer geartetes Abo, 2.99€  für 5 Tage.

Doch halt! Schauen wir uns das Ganze noch einmal genauer an: da steht ja nix von Euro und Tagen! Stattdessen „e“  und „t“.

Nun steht ja „e“ für die Elementarladung und „t“ ist ganz eindeutig das Symbol für ein Top-Quark.

Wir erinnern uns:

e = 1,602 176 487 (40) × 10−19 C

(wobei C für die Maßeinheit Coulomb steht, 1 C = 1 A · 1 s oder 6,24 × 1018 Elementarladungen)

und

Lebensdauer eines Top-Quarks (t) : nur 4,2 · 10-25 Sekunden

Ihre Aufgabe für die nächste Stunde:

Berechnen Sie bitte anhand der gegebenen Größen die durchschnittliche Anzahl der Google-User, die tatsächlich ein Abo für 2.99 € / 5 Tage abschließen, relativ zum (zum jetzigen Zeitpunkt scheinbar erreichten) Lebensalter der Entwickler des Übersetzungsprogrammes, durch das obige Anzeige offensichtlich erbarmungslos gejagt worden ist.

Ich wünsche gutes Gelingen!

P.S. Nächste Woche schreiben wir darüber eine unangekündigte Klassenarbeit…