Entspannen geht anders…

…denn wenn ich an Entspannung denke, dann denke ich an Ruhe, einfach so herumsitzen, lesen (mehr als ein bis zwei Seiten am Stück) und…äh…Ruhe. Auch ein Laptop kann durchaus zur Entspannung beitragen, jawoll.

So ein Ostseeurlaub mit drei kleinen Mäusen (gut, eine Maus davon ist nicht mehr ganz so klein) ist aber nicht gerade entspannend. Lustig, aufregend, ja. Aber nicht entspannend.

Nun, wir sind gut angekommen, das ist die Hauptsache, die Unterkunft ist so, wie wir es erwartet hatten und genauso schön wie beim letzten Mal, wir haben gestern eine Ringelnatter gesehen (stimmt nicht ganz, ich war die Einzige, die sie verpaßt hat, menno…), wir haben uns heute in die Fluten gestürzt, der Strand ist fast leer, weil die Temperaturen nicht dem Anspruchsdenken der meisten Sonnenanbeter gerecht werden, uns aber schon, und überhaupt und alles in allem: Hurra Urlaub!

An dieser Stelle viele liebe Grüße an unsere Housesitter!

Bald kommen auch die ersten Bilder…

2 Antworten auf „Entspannen geht anders…“

  1. Achjaaaaa…. Ostseee. :-) Da war ich über Pfingsten und fand`s wunderbar. Zum Baden war es mir noch zu kalt (gerade mal 13°C Wassertemperatur…. uuhhhh…), aber am Strand war ich und habe Bücher gelesen. War sehr angenehm.

    Wünsche euch einen schönen Urlaub mit viel Sonnenschein! Genießt die Zeit…

    Sara

  2. Hallo Sara, ja, Ostsee ist wirklich schön. 13 Grad – bibber – aber zu Pfingsten ist das schon okay ;-) . Wir waren bis jetzt jeden Tag baden, das ist natürlich besonders für die Kinder toll. Und dann noch Kleckerburgen bauen, Drachensteigen, wenn der Wind ordentlich weht, Fotografieren …

Kommentare sind geschlossen.