Tschüß – Windel!

So langsam wird es. Seit einigen Tagen nur noch nachts eine Windel: unser Jüngster. Dem warmen Wetter sei Dank, denn so kann er, auch auf die Gefahr hin, daß wir uns hin und wieder die Augen verblitzen, tagsüber ein wenig nackelig herumrennen, was den Vorteil hat, daß man schneller auf dem Topf sitzt, wenn es denn nötig ist. Prima. Was wir da in Zukunft sparen werden, nicht auszudenken!

Nehmen wir einmal folgendes an:

Stückpreis pro Windel =  0.25 €

Anzahl Windeln / Tag  = 6 Stück

Milchmä Hochr Beispielrechnung:

In einem Jahr: ≈      550 €

In drei Jahren: ≈  1.650 €

Bsp.:

1. Kind  (2 Jahre Windeln) + 2. Kind (2.5 Jahre Windeln) + 3. Kind (3 Jahre Windeln)  ≈    7.5 Jahre GWTD (=Gesamtwindeltragdauer)

≈    4125 €

Das entspräche übrigens 16.425 Windeln für alle drei Kinder.

Würde man jetzt noch pro Windelwechsel etwa – sagen wir mal – 3 Minuten einrechnen, dann käme man auf sage und schreibe 34 Tage, in denen man rund um die Uhr Windeln gewechselt hat. Ein kompletter Monat!

Das ist wie gesagt nur eine Hochrechnung, bar jeglicher Vernunft oder tatsächlich erhobener Statistiken, die einzig und allein für die Windel-Ära bei Frau Magrat gilt. Ich übernehme keinerlei Garantie, es ist, wie alles hier, ohne Gewehr Gewähr, nicht auf andere Kinder, Mütter oder Väter zu übertragen und dient auf keine beabsichtigte oder unbeabsichtigte oder aber auch versehentliche Art und Weise der Abschreckung bezüglich angedachter oder bereits in Ausführung begriffener Familienplanung.

2 Antworten auf „Tschüß – Windel!“

  1. Das Geld, was ihr jetzt bei den Windeln spart, kannst du schonmal zurücklegen, denn in nicht allzu ferner Zukunft wird er ja bestimmt Schulbücher brauchen ;)

    1. Ja, genau, Schulbücher statt Windeln, ach ja und wir rauchen auch alle nicht, nicht auszudenken, wieviel Geld wir da täglich sparen! Hammer! ;-)

Kommentare sind geschlossen.