Osterschontag

Da ist er wieder. Magen-Darm-Virus. Bestimmt. Oder etwas ähnlich Fieses. Macht, daß unser armes Mittelkind ganz schlapp ist, nicht vom Topf herunterkommt und ins Zimmer seiner großen Schwester brechen mußte.

Eigentlich stand ja heute ein opulentes Ostermahl auf dem Programm, Entenpfanne mit Klößen und Grünkohl. Aber nee. Weil uns mittlerweile auch ein wenig „eubel“ ist, werden wir uns an Zwieback, maximal ein wenig Brot halten. Vielleicht noch Dreierlei Tropfen? Und natürlich ein paar Globuli. Und Tee. 

Menno…