Schnodder

„Och, na SIE hat’s aber erwischt!“

„Na, Sie klingen aber auch erkältet?“

„Auch Heuschnupfen, was?!“

„Gute Besserung!“

Jaaaa! Verdammich nochemal! Ich habe SCHNUPFEN ! Der ist CHRONISCH! Seit JAHREN! Ich höre mich IMMER so komisch an! DOCH !

Ich kann es nicht mehr hören. Ich bin es leid. Die Leute meinen es gut, na klar. Können sie ja nicht wissen, gell? Daß das tatsächlich immer so ist. Nur nicht immer SO schlimm. Nein, manchmal ist noch SCHLIMMER!

Riechen? Schmecken? Was war das gleich nochmal? Ach, da fällt es mir ein: denn während meine drei Kinder unterwegs und ich somit schwanger war, konnte ich das ja prima. Also schnell noch ein paar Kinder in die Welt gesetzt, um mal wieder eine Mahlzeit so richtig genießen zu können….

Ich gehe auch lieber erst gar nicht ans Telefon, weil es schwer fällt, mit „zuer“ Nase zu sprechen. Und weil dann wieder so eine Mitleidsbekundigung kommt – mit Sicherheit. Ich würde auch am liebsten im Stehen schlafen, weil in der Waagerechten die Nase erst recht zu ist. Am „zuesten“ also. Ich gehe auch nicht gerne in Apotheken, um mir dort mein Nasenspray zu holen, weil ich es nicht mehr hören kann, daß man dieses Spray maximal eine Woche nehmen soll.

HALLO?! Viel länger reicht es doch auch nicht!!! Und was soll ich bitteschön nach dieser einen Woche machen? Ersticken? Und dann kommt ja vom kundigen Fachpersonal immer noch so ein Ratschlag: „Haben Sie schon inhaliert? Eine Nasenspülung gemacht? Einen geheimnisvollen Tanz aufgeführt, um die Götter der Nasennebenhöhlen zu besänftigen?“

Ja! Hab ich! Und zwar in DIESER Reihenfolge! Außerdem hab ich mich auch operieren lassen, nehme Rotlicht, behandle mich homöopathisch, mache eine Aloe Vera-Trinkkur, bezahle ein Vermögen für Sinupret und Gelomyrtol, und das Geld, das wir jährlich in Kleenex Balsam-Taschentücher investieren hätte ich gerne JETZT SOFORT auf die Hand, denn dann wären wir vermutlich REICH!

Haben Sie schon einmal versucht, mit einer (gefühlten) Wäscheklammer auf der Nase in einem überfüllten Wartezimmer der überforderten Sprechstundenhilfe den Namen ihres Hausarztes zu buchstabieren? Nein? Das ist LUSTIG!

Hätten Sie gedacht, daß die meisten Leute, die einem begegnen, es für einen WITZ halten, wenn man sagt, das sei chronisch?

Wie würden Sie reagieren, wenn die eigene Großmutter IMMER, wirklich IMMER fragt: „Na? Hast wohl wieder ’n Schnuppen?“

JAAA!!! Verdammich nochemal! – schreit es dann in mir.

Dann hätte ich manchmal gerne eine andere chronische Krankheit. Ach halt, nein, hab ich ja schon!

Also dann hätte ich zur Abwechslung gerne mal NIX ! Na da würden alle gucken! Denen würde ich es aber zeigen! Hah!

 

So – genug aufgeregt. Bringt ja doch nichts.

3 Antworten auf „Schnodder“

  1. Grad rief meine Oma an, das erste Mal seit einem knappen Vierteljahr: „Und? Hast wohl wieder ’n Schnuppen? Heuschnupfen, ja?“

    Man faßt es nicht…

Kommentare sind geschlossen.