Theme selbst basteln…

…das wollte ich ja eigentlich schon immer mal machen. Denn der Nachteil (wenn man das so sagen kann) an fertigen Templates bzw. Themes ist natürlich, daß man praktisch nie der Einzige ist, der dieses anwendet. Logisch. Also nicht unbedingt etwas für Egoisten Egomanen Egozentriker Individualisten. Was mich bisher davon abhielt, war der enorme Arbeits- und Zeitaufwand, den ich damit verbunden sah. Ich meine, es ist noch gar nicht so lange her, da hab ich noch Webseiten mit statischem Inhalt gebastelt, schön per Hand, (mehr oder weniger) sauberes HTML, ein wenig CSS, jede Seite, jedes Bild, jeden neuen Textbeitrag persönlich angefaßt, sozusagen, um ihn dann ihn mühevoller Kleinarbeit in eine halbwegs vorzeigbare Webseite zu basteln. Der Aufwand stand teilweise in keinem Verhältnis zum Ergebnis!

Irgendwann entdeckte ich dann Joomla!, und machte meine erste Erfahrung mit einem CMS. Davon bin ich nach wie vor begeistert und habe die von mir (damals noch von einem anderen Vereinsmitglied) ehrenamtlich betreute Webseite unseres Montessori-Fördervereins auf Joomla! umgestellt. Prima Sache.

Dann kam ich zu WordPress. Vor über einem Jahr hatte ich mir diese ominöse Blog-Sache schon einmal angeschaut, aber damals hatte ich noch keinen richtigen Zugang dazu gefunden. Mittlerweile hat sich ja hier einiges getan, und man kann WordPress ohne weiteres sogar als „kleines“ CMS benutzen. 

Aber da ist immer diese Template- bzw. Themeproblematik. Frau Magrat mag es die ja nicht unbedingt von der Stange. Am liebsten „was eigenes“ (wenn man schon kein Jodel-Diplom hat). Und da fand ich doch gestern – ich glaube bei Zaubi – einen Link. Artisteer. Noch nie gehört. Erstmal runtergeladen und vergessen. Doch vorhin fiel es mir wieder ein, da war doch irgendwas mit Theme-Selberbasteln und dergleichen?! Also fix das Teil installiert. Testversion. Naja. Und was soll ich sagen: nach den ersten Versuchen finde ich das echt Klasse!

*Haben will!* rief Frau Magrat aus. Das isses! Nix großer Zeitaufwand. Das Ding scheint tatsächlich zu funktionieren! Natürlich muß man schon die Vollversion käuflich erwerben. Es sei denn, man zieht es vor, lauter kleine „Trial“-Wasserzeichen auf der gesamten Seite zu haben. So was soll es ja geben.

Hach, schön. Was es nicht alles gibt… Na ist ja bald Ostern. Und Geburtstag… 

Vielleicht kennt das ja jemand da draußen? Und hat schon Erfahrung damit? Gute oder grottenschlechte? Lohnt sich so etwas? Sollte sich Frau Magrat für die 130 $ lieber etwas …für’s Aquarium kaufen? Oder das Geld nehmen und gleich aus dem Fenster werfen?

Hier geht es zur Webseite von Artisteer…

3 Antworten auf „Theme selbst basteln…“

  1. Mangels Erfahrungen kann ich zu Aristeer nichts sagen. Wobei man es sich als Privatanwender verständlicherweise 2x überlegt, ob so eine Investition sinnvoll ist… sind ja doch ein paar Dollar.

    Ansonsten würde ich glatt nochmal deinen Tipp von oben aufgreifen:

    Es sei denn, man zieht es vor, lauter kleine “Trial”-Wasserzeichen auf der gesamten Seite zu haben.

    Warum nicht? Hol dir ne Domain trial.de, trial.com, trial.net, trial.trallala usw. und schon machen die Wasserzeichen richtig Sinn auf der Seite, völlig umsonst ;)

  2. Hallo,

    das ist mal ein interessanter Tip! Ich habe mir die Trial Version mal heruntergeladen und schau sie mir an, da ich sowieso ein Joomla Template für einen Kunden modifizieren soll. Wenn das eine Arbeitserleichterung ist, dann werde ich die Software sofort kaufen. Danke!

    Aber auf diesem Weg noch ein Hinweis an Dich, liebe Magrat: Dein Blog hat unglaublich lange Ladezeiten und kommt bei mir auch nur im Firefox. Vom IE7 aus kann ich Deine Seite wegen eines Fehlers („Vorgang abgebrochen“) gar nicht öffnen (sowohl gesten Abend von zuhause aus als auch heute Morgen aus dem Büro)! Bitte schau Dir das doch nochmal an.

    Liebe Grüße,

    Marc

  3. @Sascha

    Gute Idee, dann nenn‘ ich mich auch gleich „Frau Trial“ und schreibe nur noch über Trials, dann paßt es schon ;-) !

    @Marc

    Kannst ja mal berichten, was du so von Artisteer hältst, ja? Und danke für den Hinweis mit der lahmen Seite, ich hab das auch schon gemerkt und hab schon alles mögliche ausprobiert, wie man sieht ohne großen Erfolg. Werde die Seite ein wenig abspecken und hab mir grad den Firebug und YSlow runtergezogen, da kamen schon eine Menge Hinweise auf mögliche Ursachen. Vielleicht fällt dir ja auch noch etwas ein, was diese laaaaaangen Ladezeiten und Timeouts etc. erklären könnten?

    Danke schonmal und noch einen schönen Tag euch beiden!

Kommentare sind geschlossen.