Doppelhochzeit

Oft, wenn meine lieben Zwergkrallenfrösche lecker Frostfutter bekommen, passiert es.

Gestern abend war es wieder einmal soweit: Tiefkühl-Daphnien standen auf dem Speiseplan. Viel. Eigentlich zuviel, aber diese Futterwürfel lassen sich kaum auf nicht-eklige Weise halbieren. Und somit bekommen auch noch die zahlreichen und überaus gern gesehenen Turmdeckelschnecken einen großen Teil davon ab.

Und da ja Liebe bekanntlich durch den Magen geht, oder zumindest ein gefüllter Magen glücklich und zufrieden und bereit für die Fortpflanzung macht, war es heute morgen wieder einmal soweit: Sie hatten sich gesucht und gefunden, und ruderten nun als Pärchen durch das Becken. Doch damit nicht genug: Zum erstem Mal seit zweieinhalb Jahren, in denen ich nun stolze ZKF-Besitzerin bin, kam es zu einer Doppelhochzeit! Gleich zwei Frosch-Paare waren nun eifrig mit Eierlegen und -befruchten beschäftigt…. Währendessen waren die übrigen drei Frösche mindestens ebenso eifrig damit beschäftigt, die Eier wieder aufzufressen, aber egal…

Sofort wurde das Stativ aufgebaut, die Kamera schußbereit gemacht und los ging es – aber so einfach ist das ja nicht. So ein eiablagebeschäftigtes Pärchen vor die Kamera zu bekommen, grenzt schon an Hexerei. Und hat man es endlich dort, wo man es haben möchte, ist es auch schon wieder auf dem Weg an die Oberfläche/in die hinterste/dunkelste Ecke/unter die Moosbommeln, und man hat buchstäblich das Nachsehen.

Deshalb heute hier keine Bilder vom Eierlegen, sondern von den gierigen eierfressenden Froschkameraden.

[lg_folder folder=“Zwergkrallenfrosch“ cols=“2″ count=“4″ paging=“true“]