Glibber….

Auf was Kinder alles so kommen…

Zutaten:

  • 1 Glas blaue Zille-Brause
  • 1 halbes Dutzend Gummibärchen
  • 1 Quirl (vorzugsweise aus Holz)

Besonderheiten bei der Durchführung:

im günstigsten Falle während des Abendbrotes

Anleitung :

Man nehme die Handvoll Gummibärchen und gebe sie einzeln nacheinander in das zur Hälfte mit blauer Zille-Brause befüllte Glas.

Das so gefüllte Glas stelle man nun auf den Tisch und lasse dabei etwa einen halben Zentimeter des Glases von der Tischkante überstehen. Damit erreicht man die sofortige Aufmerksamkeit des Reinigungspersonals der Erziehungsverpflicht Erziehungsberechtigten lieben Eltern, welche das vorbereitete Glas umstandslos auf die Spüle den Labortisch befördern. Das hilflose Herumschwimmen der Gummibärchen verhindert das lieblose Auskippen des Glases, welches ohne Gummibärchen reflexartig bei den Eltern der Mutter des jungen Wissenschaftlers einsetzen würde.

Da die Zeit der Durchführung günstig gewählt wurde, gerät das Glas alsbald in Vergessenheit und die einsetzenden Prozesse können ungehindert stattfinden.

Am nächsten Morgen kann das Ergebnis bewundert werden. Von der Mutter.

Ergebnis:

  • Aufquellen der Gummibärchen bis zur Unkenntlichkeit einschließlich leicht zyanotischer Verfärbung
  • vollständig abgeschlossene Gelierung der Brause

Abschluß des Experimentes:

Man nehme den Holzquirl und schütte das Ganze unter ständigem Rühren in den Ausguß.

2 Antworten auf „Glibber….“

  1. Ha, ja, der Gedanke, es schnell noch zu fotografieren, kam mir in dem Moment, als es mit einem schmatzenden Geräusch im Abfluß verschwand…

    Beim nächsten Mal, versprochen!

Kommentare sind geschlossen.