Aufrüstung

Hurra hurra, bald ist er da, mein neuer Laptop, oder Notebook, oder wie auch immer. Jetzt fehlen bloß noch der eigene Schreibtisch und das eigene Zimmer, hihi. Nee, geht schon, am Eßtisch, naja, nicht sehr ergonomisch, aber besser als im Kinderzimmer, wenn man erst einmal ein paar Minuten Zeit in die Suche nach Tastatur und Maus investieren muß, bevor man loslegen kann, nicht wahr.

Und nach langem Hin- & herüberlegen ist er nun schon unterwegs. Dann wird der Alte eingemottet. Also der alte Laptop, der sich immer verschluckt, wenn man mal USB 2.0 dranstöpselt, und bei dem man immer über das lange Kabel für den Internet-Anschluß stolpert. Dessen mickrige 512 MB RAM komplett mit dem Firefox belegt waren…

Dann brauchen nur noch die beiden Jungs jeweils einen… Ach wie schön. Wir haben ja früher nicht mal Telefon gehabt. Und ich hab noch einen Zeitungsausschnitt, wo berichtet wird, daß meine damalige Schule den allerersten PC vom Patenbetrieb als Geschenk erhalten hatte („gesponsert“ hat man ja da noch nicht gesagt)…

Kurzum: „Prina!“  -wie unser Jüngster immer sagt…