Was nu?

In einer Art Strickwahn habe ich meine prima Mütze letzte Nacht noch fertiggestrickt. Um halb 4 in der Früh hab ich sie aus der Hand gelegt. Und jetzt paßt sie net. Mir nicht, unserer Großen nicht, … dafür aber unserem Jüngsten, ist ja auch schon was. Da man ihn sowieso immer für ein Mädchen hält, dürfte die Mütze da nicht mehr ins Gewicht fallen. Wenn er sie aufsetzen würde. Aber danach sieht es im Moment noch nicht aus. Eher, als würde mein Skeletti wieder von meinen Strickkünsten profitieren. Steht ihm jedenfalls hervorragend, das Teil. Und ich hab immer noch keine anständige Kopfbedeckung… Naja, der Winter ist ja bald rum.

Was mir außerdem noch sehr zu denken gab letzte Nacht, war das Fernsehprogramm zu dieser nachtschlafenden Zeit. Es ist ja sonst meist schon eine totale Zumutung, was da so ausgestrahlt wird, aber das ging wirklich weeeeiiiit unter die Gürtellinie. Das taugte nicht mal als Background-Geflimmer, welches ich immer ersatzweise einstelle, wenn die liebe Sippe schon schläft und ich ganz „alleine“ in der Stube hocke. Hormonlastige, den IQ spontan um 50 Punkte fallen lassende „Ruf mich an“-Spots und fiese Schplatatter-Abbe-Arme-Abbe-Beine-Movies, nur noch getoppt von Dieter Bohlen…. Aaaargh. Gut, daß sich die olle Flimmerkiste einfach abstellen läßt…

Werd wohl doch als nächstes meine Eule stricken, aus meiner fiesen Fusselwolle, aber nicht mehr mitten in der Nacht, sondern bei einem gediegenen „Petterson & Findus“… Besser is‘ das.