So eine Zucht…

httpv://de.youtube.com/watch?v=PMIX5X8Iu_M

Die Lieben… haben sich so um ihre Brut gekümmert, und dann?

Dann dachte ER : „Pöh, ich krieg das auch alleine hin, alleinerziehender Vater und so, wär doch gelacht, brauch ich doch net meine Alte für, ständig nörgelt sie an mir herum! ´Mach dies nicht, mach das nicht, laß die Kleinen nicht so lang außerhalb der Kokosnußschale herumschwimmen, du hast wieder nicht aufgepaßt, 4 Junge sind noch draußen, der Salmler da drüben schaut schon die ganze Zeit gierig zu uns rüber, nu mach doch mal was!´ „Blablabla.“

Und hat sie einfach fortgejagt, vertrieben, verstoßen, ja regelrecht verkloppt, wenn das mit Flossen möglich ist… Ich mußte sie für 2 Tage aus dem Becken nehmen, die Arme, weil sie sonst den Löffel ,oder was immer Fische so haben, abgegeben hätte.

Ergebnis: der Alte hatte alle Flossen voll zu tun, den Jungen erging es wie den „10 kleinen Jägermeistern“, und am Ende … *schnief* war keines mehr übrig. Die Fischmama hatte sich derweil bei den Fröschen erholt (die fanden das Ganze doof), wurde wieder zu ihrem Mann zurückgesetzt, und das war das Aus für die Beziehung. Kein Balzen, kein Eier-Ausbrüten, AUS, ENDE.

Tragisch.

3 Antworten auf „So eine Zucht…“

  1. seit 3 Jahren habe ich eine Aquarium ( 200L becken mit verschidenen Fischen ) Leider Eier legen meinen nicht . Bis jetzt haben sich bei mir nur die Gupy heimisch gefüllt und immerwieder kleine bekommen . Restliche Fische mögen es nicht ….

    Übrigens solschen Kokosnus habe ich auch …
    Ich wolte in meinen Blog auch das Aquarium ansprechen … leider bis jetzt bin ich nicht dazu gekommen ….
    Aber es Kommt noch

  2. @Czoczo:
    Mein großes Aquarium (180 L) hab ich jetzt seit fast 4 Jahren und seit 3 Jahren das kleine (54 L).

    Einerseits ist es natürlich toll, wenn die eigenen Fische Nachwuchs bekommen, andererseits kann es natürlich auch schnell zuviel werden.

    Unsere Antennenwelse haben vor kurzem zum ersten Mal gebrütet und 2 Kleine wachsen jetzt langsam heran, das ist ein schönes Erlebnis.

    Na, dann hoffe ich jetzt, daß du bald loslegst und es dann viele tolle Aquarienbilder zu sehen gibt!

    Aquarienfotografie ist ja eine „Kunst“ für sich. Wenn man dann noch gebogene Scheiben hat… ich bin immer noch auf der Suche nach ein paar Foto-Tipps…

    :-)

  3. Schön erzählt, mußte echt schmunzeln. Tja, das Verhalten der Fische ist doch nur allzu Menschlich und kommt mir irgendwie bekannt vor. Also wenns der Vater alleine nicht bringt, dann mußt du die Kleinen halt adoptieren, und selber großziehen. ;-)

Kommentare sind geschlossen.